Grüne Oase statt vielbefahrener Straße in der Stadt Salzburg

24. Mai 2013, 19:14
16 Postings

Aus Asphalt wird Rasen beim fairkehrten Fest

Salzburg - Autos raus, Fußgänger rein. Zum sechsten Mal lädt der Verein Fairkehr die ganze Stadt zum "fairkehrten" Fest und überdeckt den grauen Asphalt mit grünem Rasen. Kein Auto wird dieses Wochenende auf der Schallmooser Hauptstraße zu sehen sein. Stattdessen verwandeln 1400 Quadratmeter Rollrasen die vielbefahrene Straße in der Stadt Salzburg in eine grüne Wohlfühloase.

Straßenfest des sozialen Austauschs

Parkbänke, Kinderspielflächen und Schanigärten stehen dort, wo sonst Autos parken. Die zusätzliche Fläche für den Menschen zu Fuß soll ein Straßenfest der Begegnung und des sozialen Austauschs bieten. Ein reichhaltiges Kulturprogramm mit lokalen Künstlern und Workshops wie Capoeira, Yoga und Trommeln werten das Programm zusätzlich auf. 20.000 Besucher konnte das Fest im Vorjahr anlocken.

Neu dieses Jahr ist die Simulation des stellplatzfreien Wohnens in der Vierthalerstraße. Statt geparkter Autos finden Anrainer fünf Tage lang Grünflächen und großzügige Fahrradabstellanlagen vor. (ruep, DER STANDARD, 25./26.5.2013)


Info

"Street Life 2013 - fairkehrtes Fest" am 25. und 16. Mai 2013 in Teilen der Franz-Josef-Straße, der Schallmooser Hauptstraße, der Auerspergstraße und der Vierthaler Straße


 

  • Aus Asphalt wird Rasen beim fairkehrten Fest.
    foto: fairkehr

    Aus Asphalt wird Rasen beim fairkehrten Fest.

Share if you care.