Biber saßen in Biotop im AKW Zwentendorf fest

Ansichtssache24. Mai 2013, 15:55
92 Postings

Die Tiere fraßen die Aufstiegshilfe der Feuerwehr

Zwentendorf - Tierische Gäste hatte das nie in Betrieb gegangene AKW Zwentendorf (Bezirk Tulln). Laut Aussendung der EVN hatten Spaziergänger im Auslaufbauwerk der Anlage eine Bibermutter mit ihrem Jungen entdeckt, die in dem kleinen Biotop offenbar festsaß. Feuerwehr und EVN-Mitarbeiter starteten daraufhin eine "Rettungsaktion", die allerdings erst nach einigen Anläufe glückte.

Rückkehr in die Donau-Auen

Die Tiere machten es den Helfern nämlich nicht einfach. Sie ließen sich trotz unzähliger Versuche nicht einfangen. "Die Biber haben dort wohl seit dem letzten Hochwasser ihr neues Zuhause gefunden und fühlten sich in diesem kleinen Biotop sichtlich wohl", meinte EVN-Mitarbeiter Franz Müller.

Schließlich errichtete der Trupp eine Aufstiegshilfe, die allerdings innerhalb kurzer Zeit aufgefressen wurde. Die Helfer bauten eine zweite, die die Biber dann doch nutzten und in die Donau-Auen zurückkehrten. (APA, 24.5.2013)

Share if you care.