Menschenfeindliche Gebiete

24. Mai 2013, 19:22
posten

Mit der Ausstellung "Closed Cities" stellt die Galerie im Taxispalais in Innsbruck das Projekt zum gleichnamigen Fotobuch von Gregor Sailer vor

Der Künstler hat Geheimstädte des Kalten Krieges besucht.

Innsbruck - Eine Stadt im Winter. Fast unwirklich thront sie im Hintergrund über einem mit Schnee und Frost überzogenen Krater. Und das ist sie gewissermaßen auch. Hat sich doch der Künstler Gregor Sailer mit jenen Städten beschäftigt, die sich aus den militärischen Geheimstädten zur Zeit des Kalten Krieges entwickelt haben und nun aus der Gesellschaft ausgeschlossene Sperrgebiete darstellen: Das sind künstlich geschaffene urbane Zonen, von unwirtlichster Natur oder hohen Zäunen umgeben, die nun der Rohstoffförderung, den Militäranlagen, als Flüchtlingslager oder aber den "Gated Communities" - also den Wohlhabenden - dienen.

Und während im oberen Stockwerk der Galerie im Taxispalais die Ausstellung der Künstlerin Shilpa Gupta läuft, die sich mit der Wahrnehmung von Grenzen und Ängsten unserer Gesellschaft auseinandersetzt, zeigt die Ausstellung Closed Cities von Gregor Sailer im Untergeschoß, was passiert, wenn eben solche Grenzen überschritten werden.

Sailer (1980 in Schwaz geboren) hat langwierigste Vorbereitungen und Genehmigungsverfahren auf sich genommen, um sechs solcher "geheimer" Städte in Sibirien, Aserbaidschan, Katar, Chile, Algerien/Westsahara und Argentinien aufsuchen zu können. Entstanden sind dort Bestandsaufnahmen menschenleerer, weil menschenfeindlicher Orte, wie den Flüchtlingsstädten der Westsahara oder dem von Kupferminen aufgefressenen Chuquicamate in Chile.

Dokumentarisches Recherchematerial gibt zusätzlich Einblick in die Vorbereitungen und macht deutlich, dass diese scheinbar perfekt inszenierten, analogen Fotografien doch nur Momentaufnahmen sein können - dem Künstler wurde nie viel Zeit gewährt. Trotzdem haben sie höchst präzise die beklemmende Existenz von ein- und damit auch ausgegrenzten Menschen eingefangen. (Tereza Kotyk, DER STANDARD, 25./26.5.2013)

Gregor Sailer, "Closed Cities", 18. Mai - 28. Juli 2013, Galerie im Taxispalais, Galerie des Landes Tirol, 6020 Innsbruck, Maria-Theresien-Straße 45, 0512/508 31 71.

www.galerieimtaxispalais.at

  • Einstige Sperrgebiete heute: Escuela in der Westsahara/Algerien, 2010. 
    foto: gregor sailer

    Einstige Sperrgebiete heute: Escuela in der Westsahara/Algerien, 2010. 

Share if you care.