HSBC kappt das SBO-Kursziel

24. Mai 2013, 13:20
posten

Wien/Ternitz - Die Wertpapierexperten der britischen Großbank HSBC haben am Freitag das Kursziel für die Aktien von Schoeller-Bleckmann (SBO) von 87 auf 77 Euro gekürzt. Ihr Rating mit "Neutral" behielten sie bei. Wegen sinkender Volumen in Nordamerika und kleinerer Margen hat HSBC auch die Gewinnschätzungen für 2013 und 2014 reduziert.

"Wir glauben, dass das gröbste schon vorüber ist", schreiben sie in der Studie. Trotzdem geben sich die Analysten nicht allzu optimistisch. Denn es sei schwierig, vorauszusagen wann die Erholung einsetzt und wie niedrig oder hoch das Erholungstempo sein wird. SBO hat am Vortag Quartalszahlen bekanntgegeben.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die HSBC-Experten 3,58 Euro für 2013, sowie 4,78 bzw. 5,82 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 1,25 Euro für 2013, sowie 1,51 bzw. 1,72 Euro für 2014 bzw. 2015. (APA, 24.5.2013)

Share if you care.