Die aktuell fünf besten Android-Smartphones

Ansichtssache26. Mai 2013, 11:46
377 Postings

Welche Smartphones können Tester und Nutzer derzeit am meisten überzeugen? Der WebStandard hat sich umgesehen

Der Smartphone-Markt bietet 2013 eine Fülle an verschiedenen Modellen, die Kunden die Suche nach einem neuen Gerät so schwer wie selten zuvor macht. Von den günstigsten Einsteiger-Modellen bis hin zu High-End-Boliden haben die Hersteller ein breites Spektrum im Angebot. Aber welches ist das derzeit beste Gerät am Markt? Eine eindeutige Antwort fällt aufgrund die vielen Kandidaten schwer, die besten Geräte lassen sich jedoch auf eine überschaubare Zahl eingrenzen. 

Favoriten der NutzerInnen

NutzerInnen gefragt nach ihren Favoriten, zeichnen ein eindeutiges Bild. Die Blogger von Lifehacker haben ihren LeserInnen die offene Frage gestellt, welches der aktuell am Markt erhältlichen Smartphones mit Android das Beste ist. Auf Platz Eins landete bei 16.791 abgegebenen Stimmen das HTC One, gefolgt vom Google Nexus 4 (LG), Samsung Galaxy S4, Galaxy Note 2 und Google Galaxy Nexus (Samsung). Das spiegelt sich auch in Kaufrankings von Online-Händlern und Feedback von WebStandard-LeserInnen wider.

foto: htc

HTC One

Das HTC One, das bei Lifehacker die meisten Stimmen bekam, ist HTCs großer Hoffnungsschimmer den Abwärtstrend der vergangenen Monate wieder aufzuhalten. Nach anfänglichen Lieferengpässen soll das Flaggschiff des taiwanesischen Herstellers bereits fünf Millionen Mal verkauft worden sein.

Plus und Minus

Im WebStandard-Test gefiel das One vor allem bei Performance, Display und der hochwertigen Verarbeitung des Gehäuses. Die Ultrapixel-Kamera, Akkulaufzeit und HTCs eigenen Oberfläche Sense zeigten kleinere Schwächen. Angeblich soll auch vom HTC One eine Version mit purer Android-Version in Planung sein.

Verfügbarkeit

Im Handel ist das HTC One ab 598 Euro (32 GB) erhältlich. Bis auf Orange bieten alle Mobilfunker das Gerät an.

Eckdaten

Android 4.1 Jelly Bean
Display: 4,7 Zoll Super LCD (1.920 x 1.080)
Prozessor: 1,7 Ghz Snapdragon 600 Quad-Core
Kamera: Ultrapixel (Rückseite), 2,1 Megapixel (Front)
Sonstiges: WLAN, Bluetooth, NFC, LTE
Speicher: 32/64 GB intern
Akku: 2.300 mAh
Abmessungen: 137,4 x 68,2 x 9,3 mm, 143 g

1
foto: google

Google Nexus 4

Das Nexus 4 ist bereits im November 2012 auf den Markt gekommen, ist aber noch immer eines der beliebtesten Modelle. Googles von LG gebautes aktuelles Smartphone-Flaggschiff hat in einer (nicht repräsentativen) Umfrage unter den Facebook-Fans des WebStandards klar die Nase vorne. In den vergangenen Monaten war es immer wieder vergriffen, was unter anderem auf Produktionsprobleme zurückgeführt wurde. 

Plus und Minus

Im WebStandard-Test konnte das Gerät vor allem durch sein gutes Display und seine herausragende Performance punkten. Als Lead-Device ist es mit Stock-Android ausgestattet und erhält Updates schneller. Für die eher durchschnittliche Laufzeit des fix verbauten Akkus und fehlendes LTE gab es leichten Punkteabzug. 

Verfügbarkeit 

In Österreich ist das Nexus 4 offen im Handel ab ca. 350 Euro erhältlich. Über den Google Play Store gäbe es das Gerät ab günstige 299 Dollar, nur leider ist das für NutzerInnen aus Österreich noch keine Option.

Eckdaten

Android 4.2 Jelly Bean
Display: 4,7 Zoll IPS (1280 x 768)
Prozessor: 1,5 Ghz Quad-Core Snapdragon S4 Pro
Kamera: 8 Megapixel (Rückseite), 1,3 Megapixel (Front)
Sonstiges: WLAN, Bluetooth, NFC, HSPA+
Speicher: 8/16 GB intern
Akku: 2.100 mAh
Abmessungen: 133,9 x 68,7 x 9,1 mm, 139g

2
foto: samsung

Samsung Galaxy S4

Samsungs aktuelles Galaxy-Flaggschiff gehört zu den derzeit meistverkauften Smartphones. Laut Hersteller wurde es seit dem Verkaufsstart im April über zehn Millionen mal ausgeliefert. Es ist das erste Smartphone, das das TCO-Prüfsiegel für Nachhaltigkeit erhalten hat. 

Plus und Minus

Im WebStandard-Test beeindruckte das Galaxy S4 vor allem durch Performance als Spitzenreiter bei Benchmarks, mit seinem Full-HD-Display und guter Akku-Laufzeit. Das Kunststoff-Gehäuse hat allgemein bei Testern weniger gut abgeschnitten und auch Samsungs eigene Oberfläche wird als zu überladen bemängelt. In den USA wird das Gerät Ende Juni von Google mit unverändertem Android angeboten. Österreich ist hier wieder außen vor.

Verfügbarkeit

Das Galaxy S4 ist im Handel ab 555 Euro (16 GB) erhältlich und wird auch bei allen Mobilfunkern angeboten.  

Eckdaten

Android 4.2 Jelly Bean
Display: 5 Zoll Super Amoled (1920 x 1080)
Prozessor: 1,9 Ghz Quad-Core
Kamera: 13 Megapixel (Rückseite), 2 Megapixel (Front)
Sonstiges: WLAN, Bluetooth, NFC, LTE
Speicher: 16/32 GB intern, microSD
Akku: 2.600 mAh
Abmessungen: 136,6 x 69,8 x 7,9 mm, 130 g

3
foto: sony

Sony Xperia Z

Im Best-Of der Lifehacker-LeserInnen kam das Xperia Z zwar nicht vor, Sonys robustes Flaggschiff kann sich 2013 aber zweifellos in die oberste Liga der Android-Smartphones einreihen. Der Hersteller kann sich damit nach einer Flaute am Markt zurückmelden.

Plus und Minus

Im WebStandard-Test überzeugte das Xperia-Modell vor allem durch seine Verarbeitung: es kann bis zu einer halben Stunde bis zu einem Meter tief getaucht und somit für Unterwasser-Fotos verwendet werden. Auch Akkulaufzeit und Performance zählen zu den Stärken. Das Display wurde mit gut, aber nicht herausragend bewertet.

Verfügbarkeit

Im Handel wird das Sony Xperia Z ab 528 Euro gelistet. Auch alle Mobilfunker bieten das Modell an.

Eckdaten

Android 4.1 Jelly Bean
Display: 5 Zoll (1.920 x 1.080)
Prozessor: 1,5 GHz Qualcomm APQ8064 Quad-Core
Kamera: 13 Megapixel mit Exmor RS (Rückseite), 2 Megapixel (Front)
Sonstiges: WLAN, Bluetooth, NFC, LTE
Speicher: 16 GB intern, microSD
Akku: 2.330 mAh
Abmessungen: 139 x 71 x 7,9 mm, 146 g

4
foto: samsung

Samsung Galaxy Note 2

Ein bei Lifehacker- wie WebStandard-LeserInnen populäres Gerät ist schlussendlich noch das Galaxy Note 2 von Samsung, das bereits im Herbst 2012 auf der IFA in Berlin sein Debüt feierte. Es zählt mit einer Display-Diagonale von über 5 Zoll zu Kategorie "Phablet".

Plus und Minus

Im Hands-On des WebStandards präsentierte sich das große Display als besonders gut geeignet zum Lesen unterwegs, wenngleich die Auflösung nicht zur höchsten gehört. Ein Kritikpunkt bei vielen Samsung-Geräten bleibt die Benutzeroberfläche, die auf Android aufgesetzt wird.

Verfügbarkeit

Das Galaxy Note 2 gibt es im Handel ab 450 Euro. Bis auf Orange wird das Note bei allen Mobilfunkern angeboten.

Eckdaten

Android 4.1 Jelly Bean
Display: 5,5 Zoll Super Amoled (1.280 x 720)
Prozessor: 1,6 GHz Quad-Core
Kamera: 8 Megapixel (Rückseite), 1,9 Megapixel (Front)
Sonstiges: WLAN, Bluetooth, NFC, LTE
Speicher: 16/32/64 GB, microSD
Akku: 3.100 mAH
Abmessungen: 80,5 x 151,1 x 9,4 mm, 182,5g

5
Share if you care.