Android: Chrome 28 Beta mit automatischer Übersetzung

24. Mai 2013, 08:56
18 Postings

Fullscreen-Modus für Tablets, Anzeige von Bandbreitenersparnis und eigener Knopf für neue Tabs

Vor wenigen Tagen hat Google eine neue stabile Version von Chrome für Android veröffentlicht, die unter anderem eine verbesserte Suche und einen Fullscreen-Modus für Smartphones gebracht hat. Nun legt der Softwarehersteller mit einer neuen Testversion nach, Chrome 28 Beta kann dabei wieder mit mit einer ganzen  Reihe von Verbesserungen aufwarten.

Fullscreen

Tablet-NutzerInnen darf freuen, dass der mobile Browser nun auch auf diesen Geräten beim Scrollen automatisch die Navigationselemente ausblendet, so gerade in der Queransicht entscheidend mehr Platz für die eigentlichen Inhalte bietet. Dazu passend unterstützt der Android-Chrome nun das HTML5-Fullscreen-API, Web-Anwendungen können also gezielt wirklich den gesamten Bildschirm einnehmen.

Übersetzung

Vom Desktop übernimmt man die automatische Übersetzung von Webseiten mithilfe von Google Translate. Diese wird automatisch bei fremdsprachigen Seiten angeboten, wer will kann sie aber auch für einzelne Sprachen gezielt deaktivieren. Seit kurzem gibt es beim mobilen Chrome die Möglichkeit alle Kommunikation über einen Proxy-Server laufen zu lassen, um so Bandbreite zu sparen. Neu ist hier nun die Möglichkeit die realen Einsparungen grafisch aufbereitet darzustellen.

UI

Zu all dem kommen noch neue Fehlerseiten sowie eine kleine Änderung am User Interface: Auf Smartphones wird nun ein dedizierter Knopf für das Öffnen eines neuen Tabs dargestellt, bisher war dies nur über ein Menü erreichbar. Die Chrome Beta für Android kann wie gewohnt über den Play Store installiert werden. (apo, derStandard.at, 24.05.13)

  • Auch in der mobilen Version von Chrome wird nun die automatische Übersetzung von Webseiten angeboten.
    screenshot: andreas proschofsky / derstandard.at

    Auch in der mobilen Version von Chrome wird nun die automatische Übersetzung von Webseiten angeboten.

  • Gerade kleine Tablets wie das Nexus 7 profitieren vom Ausblenden der Navigation beim Scrollen.
    screenshot: andreas proschofsky / derstandard.at

    Gerade kleine Tablets wie das Nexus 7 profitieren vom Ausblenden der Navigation beim Scrollen.

    Share if you care.