Historischer Kalender - 26. Mai

26. Mai 2013, 00:00
posten

1818 - König Maximilian I. von Bayern gibt seinem Land eine parlamentarische Verfassung mit zwei Kammern.

1828 - In Nürnberg taucht ein junger Mann unbekannter Herkunft auf, der sich Kaspar Hauser nennt. Er behauptet, das Findelkind eines Tagelöhners zu sein. Verschiedene Spekulationen besagen, dass er der für tot gehaltene Erbprinz von Baden sein könnte.

1848 - Dritter Aufstand in Wien, ausgelöst durch die beabsichtigte Auflösung der Akademischen Legion.

1868 - Im "Impeachment"-Verfahren gegen US-Präsident Andrew Johnson fehlt im Senat eine einzige Stimme für die Amtsenthebung. Der Politiker der Demokratischen Partei hatte es verabsäumt, den Kongress über die Entlassung von Kriegsminister Edwin Stanton in Kenntnis zu setzen, und war deshalb vom Repräsentantenhaus angeklagt worden.

1908 - In Masjid-i-Suleiman in Persien wird erstmals Erdöl in förderungswürdiger Menger gefunden.

1923 - Der von den Franzosen wegen Sabotage und Spionage zum Tod verurteilte deutsche Ex-Offizier und Freikorpskämpfer Albert Leo Schlageter wird auf der Golzheimer Heide bei Düsseldorf standrechtlich erschossen. (Von den Nazis später als deutscher Nationalheld verehrt).

1923 - Start des ersten 24-Stunden-Rennens von Le Mans in Frankreich: Es siegen Andre Lagache und Albert Leonard.

1933 - Australien beansprucht ein Drittel des arktischen Kontinents.

1938 - Im Beisein Hitlers findet die Grundsteinlegung für das Volkswagen-Werk bei Wolfsburg in Niedersachsen statt. Hier sollen preiswerte Automobile produziert werden, die jeder Deutsche im Rahmen der NS-Freizeitorganisation "Kraft durch Freude" (KdF) auf Raten erwerben kann.

1963 - Die Schweizer Bevölkerung ermächtigt Regierung und Parlament, über eine atomare Aufrüstung der Armee zu entscheiden.

1973 - Volksbefragung in Wien: 57,4 Prozent sprechen sich nach einer Medienkampagne gegen den Bau eines Universitätsinstituts im Sternwartepark in Währing aus. Bürgermeister Felix Slavik tritt daraufhin zurück (Nachfolger: Leopold Gratz).

1983 - Der deutsche Militariahändler Kujau gesteht, die von ihm an die Illustrierte "stern" verkauften "Hitler-Tagebücher" selbst gefälscht zu haben.

1993 - Das deutsche Parlament schränkt das Asylrecht ein. Wer aus einem sicheren Drittland eingereist ist, verliert den Anspruch auf ein Asylverfahren.

1998 - Wegen des Giftgasanschlags auf die U-Bahn in Tokio drei Jahre zuvor wird der frühere Arzt Ikuo Hayashi, Mitglied der japanischen Sekte Aum Shinrikyo, zu lebenslanger Haft verurteilt.

1998 - Erstmals wird das Amt des Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB) vergeben. Die EU-Staats- und Regierungschefs ernennen dazu den Niederländer Wim Duisenberg

2003 - Die EU-Forschungsminister geben grünes Licht für die Entwicklung des europäischen Satelliten-Navigations-Systems "Galileo".

2003 - In einem Referendum in Ruanda stimmen 90 Prozent für eine neue Verfassung, die neun Jahre nach dem Völkermord, ein Mehrparteiensystem einführen soll.

2008 - Der amerikanische Schauspieler und Regisseur Sydney Pollack erliegt im Alter von 73 Jahren einem Krebsleiden. Der Oscar-Preisträger schaffte 1985 mit dem Film "Jenseits von Afrika" den weltweiten Durchbruch.

2008 - Die am 04.08.2007 gestartete US-Raumsonde "Phoenix" landet auf dem Mars. Am 2. November sendet die Sonde zum letzten Mal wissenschaftliche Daten bevor der Kontakt verloren geht, am 10. November wird das Ende der Mission bekanntgegeben.

Geburtstage: Olaf Gulbransson, norw. Zeichner (1873-1958)
Sir Eugene Goosens, belg.-brit. Dirigent (1893-1962)
Robert Morley, brit. Schauspieler (1908-1992)
Horst Tappert, dt. Schausp. (1923-2008)
Teresa Stratas, kanad. Sängerin (1938- )
Friedrich Perner, früherer Branddirektor der Wiener Berufsfeuerwehr (1948- )
David Bowie, brit. Popmusiker/Schauspieler (1948- )
Stephanie Lynn "Stevie" Nicks, US-Sängerin (1948- )

Todestage: Joseph Pulitzer III., US-Zeitungsherausgeber (1913-1993)
Sidney Pollack, US-Regisseur (1934-2008)

(APA, 26.5.2013)

Share if you care.