Homosexuellenparade in der Ukraine verboten

23. Mai 2013, 23:00
1 Posting

War für Samstag geplant - Aktivisten kündigten Berufung an

Kiew - Ein Gericht in Kiew hat am Donnerstag die für Samstag geplante erste Homosexuellenparade in der ukrainischen Hauptstadt untersagt. Wie die Nachrichtenagentur Interfax meldete, wurde die Entscheidung damit begründet, dass am Samstag die Feierlichkeiten aus Anlass von Kiews Stadtgründungstag begangen würden. Aktivisten wollten mit einem sogenannten Gleichheitsmarsch gegen die Diskriminierung sexueller Minderheiten in der Ukraine demonstrieren. Sie kündigten Berufung gegen das Urteil an.

Gegner der Parade hatten für Samstag eine große Gegenkundgebung angekündigt. Das Gericht verbot auch diese. 61 Parlamentsabgeordnete unterzeichneten einen offenen Brief, in dem ein Pauschalverbot für alle sogenannten Gay-Pride-Ereignisse im Mai und im Juni gefordert wurde. (APA, 23.5.2013)

Share if you care.