Programmierer schreibt Londons U-Bahn-Karte in HTML und CSS

23. Mai 2013, 16:42
147 Postings

Zum 150. Geburtstag der "Tube" - keine Bilddateien enthalten

Zum 150. Geburtstag des Londoner U-Bahn-Systems hat sich der Webprogrammierer John Galantini etwas Besonderes einfallen lassen: Er hat die Karte der "Tube" in Code umgesetzt.

Nur Code, keine Bilder

Das Besondere daran: Sie besteht ausschließlich aus HTML-Bestandteilen, die via CSS angeordnet und gestaltet wurden. Wie Galantini erklärt, besteht jede der U-Bahn-Linien im Grunde aus einer unsortierten Liste, Stationen und Querverbindungen sind jeweils einzelne Untereinträge mit einem Auszeichnungsbefehl für verschiedene Symbole.

Alle Elemente sind absolut platziert. Der komplette Plan enthält keine einzige Bilddatei. Umgesetzt hat der das Projekt innerhalb von fünf Wochen, insgesamt stecken rund 120 Stunden Arbeit in der "Tube Map", die unter diesem Link angesehen werden kann.

Zum Ansehen empfiehlt der Programmierer entweder Firefox oder einen WebKit-basierten Browser wie Chrome oder Safari. (red, derStandard.at, 23.05.2013)

  • Nur als Code und ganz ohne Bilder hat John Galantini die U-Bahn-Karte der englischen Hauptstadt umgesetzt.
    foto: css tube map

    Nur als Code und ganz ohne Bilder hat John Galantini die U-Bahn-Karte der englischen Hauptstadt umgesetzt.

Share if you care.