Microsoft setzt Siri für Anti-Apple-Werbung ein

23. Mai 2013, 09:50
255 Postings

In neuem Werbespot vergleichen die Redmonder die Features von iPad und einem Windows-8-Tablet

Microsoft hat einen neuen Werbespot veröffentlicht, in dem Windows 8 für Tablets beworben wird. Der Konzern holt sich dafür einen ungewöhnlichen Gast: Apples iPad und die iOS-Sprachassistentin Siri. Dabei heben die Redmonder hervor, was Siri bzw. das iPads alles nicht können.

"Less talking, more doing."

Windows-Tablet und iPad Seite an Seite gelegt, werden am Surface RT die Live-Kacheln und PowerPoint gezeigt, sowie demonstriert wie zwei Apps gleichzeitig nebeneinander genutzt werden können. Dazu kommentiert Siri, dass es diese Funktionen nicht am iPad gibt: "Sorry, I can only do one thing at a time. I guess PowerPoint isn't one of those things." Den Spot titelt Microsoft mit "Less talking, more doing."

Preisvergleich

Zum Schluss werden die Preise beider Tablets vergleichen: 699 US-Dollar für die 64-GB-Version des iPads, 449 Dollar für die 64-GB-Variante eines Windows-Tablets, in diesem Fall dem Asus VivoTab Smart. Interessant ist, dass das Unternehmen dafür nicht das eigene Surface RT oder Pro nimmt. Hier würde der Preisunterschied anders ausfallen: das Surface RT (64 GB) kostet 599 Dollar, das Pro (auf dem, wie auf dem Asus-Modell Windows 8 läuft) kommt auf 899 Dollar.

Es ist ein weiteres einer Reihe von Videos, mit denen Microsoft gegen die Konkurrenz stichelt. Zuletzt hat sich das Unternehmen über Apple- und Samsung-Fans lustig gemacht. Das Unternehmen hat für die Bewerbung von Windows 8 laut The Verge ein Marketing-Budget von einer Milliarde US-Dollar im Rücken. (red, derStandard.at, 23.5.2013)

  • Microsoft holt sich für seinen neuen Windows-Sport "Unterstützung" von Apple.
    foto: microsoft

    Microsoft holt sich für seinen neuen Windows-Sport "Unterstützung" von Apple.

Share if you care.