Serge Silberman 1917-2003

1. August 2003, 11:14
posten

Filmproduzent mit Mut zu Anspruch und Risiko: Dem Franzosen verdankt das Kino Werke von Luis Bunuel, Melville und Akira Kurosawa

Paris - Der französische Filmproduzent Serge Silberman, der unter anderem mit Regisseuren wie Luis Bunuel, Jean-Pierre Melville und Akira Kurosawa zusammen gearbeitet hat, ist am Dienstagabend im Alter von 86 Jahren in Paris gestorben, meldeten französische Medien am Mittwoch.

Der 1917 im polnischen Lodz geborene Silberman kam nach dem Zweiten Weltkrieg nach Frankreich. Er war gemeinsam mit seinen Eltern von den Nazis deportiert worden, hatte allerdings als einziger die Gefangenschaft im KZ überlebt. Unter seinen ersten Produktionen befinden sich "Bob le flambeur" (1959) von Melville und "Le Trou" (1960) von Jacques Becker. 1966 gründete er seine eigene Produktionsgesellschaft "Greenwich".

Mit Bunuel verband Silberman eine tiefe Freundschaft. Gemeinsam verwirklichten sie die Kinofilme "Le journal d'une femme de chambre" (1963), "La voix lactee" (1969), "Le charme discret de la bougeoisie" (1972), " Le fantome de la liberte " (1974) und " Cet obscur objet du desir " (1977).

Unter den jüngeren Produktionen Silbermans befinden sich "Diva" (1980) von Jean-Jacques Beneix, "Ran" (1985) von Kurosawa und "Max mon amour" (1986) von Nagisa Oshima. Serge Silberman wird am Montag, den 28.7., im Pariser Friedhof Pere-Lachaise bestattet. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    "Serge Silberman présente": Plakatausschnitt von Bunuels "Das Gespenst der Freiheit"

Share if you care.