Erste Frau an Spitze der serbischen Notenbank

3. August 2003, 19:45
posten

Serbisches Parlament hat Kori Udovicki als Notenbankpräsidentin bestätigt

Belgrad - Das serbische Parlament hat am Dienstagabend die bisherige Ministerin für Elektrowirtschaft, Kori Udovicki, zur Notenbankpräsidentin gewählt. Die 42-jährige Finanzexpertin ist die erste Frau an der Spitze der serbischen Notenbank. Als Expertin der Weltbank war Udovicki in den 90er Jahren in Mosambik, in Simbawe sowie in Bosnien-Herzegowina tätig. Den Ministerposten in der serbischen Regierung hatte sie vor einem Jahr übernommen.

Die neue Notenbankpräsidentin hatte die Fortsetzung der Währungspolitik ihres Amtsvorgängers Mladjan Dinkic in Aussicht gestellt. Der äußerst erfolgreiche Dinkic war mit der Regierung wegen seiner Kritik am Notenbankgesetz in Kollision geraten, das letzte Woche verabschiedet worden war. Laut Dinkic sichere das Gesetz der Regierung zu weitreichende Kontrollmöglichkeiten gegenüber der Notenbank zu. (APA)

Share if you care.