Finanzministerium sucht neuen Kommunikationschef

1. August 2003, 17:28
posten

Abteilung "präsentiert die Marke Finanzressort und steigert den Marktwert kontinuierlich" - Winkler bleibt Grassers Presseprecher

Das Finanzministerium sucht einen neuen Kommunikationschef. In der Montag-Ausgabe des Amtsblattes der "Wiener Zeitung" wird die Funktion eines Leiters oder einer Leiterin der Abteilung I/1 - Kommunikation ausgeschrieben. Diese Abteilung wurde mit 1. April neu geschaffen, ihre Aufgaben waren bis dahin in die Präsidialsektion integriert. Die neuen Abteilung hat bisher Pressesprecher Peter Schöndorfer interimistisch geleitet, nach seinem Abgang nach Kärnten als Kommunikationschef der Landes-ÖVP ist dieser Posten vakant. Kabinettschef Matthias Winkler, der mit dem "Verein zu Förderung zur New Economy" ins Schussfeld der Kritik geraten ist, bleibt Pressesprecher von Minister Karl-Heinz Grasser.

"Transformationsprozess"

In der Ausschreibung heißt es, die Kommunikationsabteilung vermarkte die Leistungen des Ressorts. "Sie entwickelt und präsentiert die Marke Finanzressort und steigert den Marktwert (brand equity) kontinuierlich." Im Finanzministerium sei derzeit "ein Transformationsprozess im Hinblick auf eine serviceorientierte, flexibel agierende, effizient und kostengünstig ausgerichtete Finanzverwaltung im Gange". Dem neuen Kommunikationschef kommt "eine zentrale Bedeutung in der Transformation der Unternehmenskultur zu". Seine Abteilung "unterstützt die Schaffung einer neuen Corporate Identity und richtet die Kommunikation des gesamten Ressorts an einer klaren Vision und Ressortstrategie aus".

Die Bewerbungsfrist läuft einen Monat lang. Das Finanzministerium lädt "nachdrücklich" Frauen zur Bewerbung ein. Nach dem Bundes-Gleichbehandlungsgesetz werden Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der best geeignetste Mitbewerber, bevorzugt. (APA)

Share if you care.