Männerdomäne Grillen

12. August 2003, 13:03
16 Postings

Psychotherapeutin Gassner-Briem sieht Urinstikte als Erklärung

Wien - Vielfältig sind die Thesen, warum Grillen auch im 21. Jahrhundert noch eine Männerdomäne ist. Endgültig wird das "Warum?" der männlichen Freude an der "Brutzlerei" wohl nie beantwortet werden. Ob es nun an den glühenden Kohlen oder am kühlen Bier liegt, Grillen ist sogar bei den schlechtesten Köchen und größten "Hausarbeitsmuffeln" in.

Die Vorarlberger Psychiaterin und Psychotherapeutin Adelheid Gassner-Briem berief sich zur Erklärung des Phänomens vom Mann am Grill auf Urinstinkte: "Grillen hat mit sichtbarem, offenem Feuer zu tun. Dieses hat schon eine besondere Faszination auf Männer. Zur Zeit der Jäger und Sammler bedeutete es Macht und Überleben." Laut der Expertin steckt dies noch immer in Männern und komme beim Braten der Koteletts anscheinend wieder zum Vorschein. "Auch bei der Feuerwehr gibt es wenige Frauen", zog die Psychiaterin und Psychotherapeutin einen aktuellen Vergleich.

Überlassen

Beim Grillen kann der Koch "ganz Mann sein", da Frauen ihren Partnern diese Domäne selten streitig machen. Das soll aber nicht heißen, dass sie nicht dieselbe Fähigkeit zum "Würstelbraten" hätten. Gassner-Briem sah die Gründe dafür folgendermaßen: "Frauen überlassen das Grillen im Sinne der Emanzipation gerne den Männern, da sie ohnehin immer mehr vom Kochen wegtendieren."

Deutsche Geschlechter-ForscherInnen stellten in einer Umfrage des Hamburger Gewis-Instituts auch fest, dass Männer lieber Dinge draußen tun, die sichtbar und daher prestigeträchtiger sind. Zudem entstehe beim Grillen ein Wir-Gefühl und die bei Männern beliebte Gruppenzugehörigkeit. Die sommerliche Grillparty kann aber auch mit einer Blamage enden. Denn nichts sei laut der Umfrage bei "Hobbybrutzlern" peinlicher, als den Grill nicht richtig in Gang zu bekommen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
    Psychotherapeutin Adelheid Gassner-Briem beruft sich zur Erklärung des Phänomens vom Mann am Grill auf Urinstinkte.
Share if you care.