Rückläufige Preise zwicken Linz Textil

22. Mai 2013, 09:13
posten

Das Unternehmen meldet im ersten Quartal weniger Umsatz, aber mehr Gewinn

Wien/Linz - Die börsenotierte Linz Textil Holding hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2013 zwar weniger umgesetzt, aber unter dem Strich einen höheren Gewinn erzielen können. Die Umsatzerlöse sind in den ersten drei Monaten um gut 10 Prozent auf 35,4 (1. Quartal 2012: 40,2) Mio. Euro gesunken, das Konzernergebnis nach Steuern ist dagegen um 4,6 Prozent auf 1,6 (1,1) Mio. Euro gestiegen. Für das Gesamtjahr sei mit einem positiven Ergebnis in Höhe des Vorjahres zu rechnen, geht aus dem am Mittwoch veröffentlichten Aktionärsbrief hervor.

Der Umsatzrückgang beruhe im Wesentlichen auf rückläufigen Preisniveaus, erläutert der Vorstand. Der Anstieg des Vorsteuerergebnisses auf 2,0 nach 1,7 Mio. Euro sei auch auf die positive Ergebnisentwicklung im Segment der textilen Fertigfabrikate bei Vossen zurückzuführen.

Modernisierung des Maschinenparks

2013 sind noch Investitionen in die weitere Modernisierung des Maschinenparks geplant. Diese sollen schwerpunktmäßig ab dem zweiten Quartal erfolgen. Generell werden heuer weniger Investitionen notwendig sein, heißt es.

Neben der Erweiterung des Produktportfolios der Spinnereien um die Faser Polyester stellt laut den Vorstandsangaben das Pilotprojekt "Vossen Bad" einen wesentlichen Schwerpunkt in diesem Jahr dar. Noch im zweiten Halbjahr werde sich ein noch zu gründendes Konzernunternehmen als "qualitativ hochwertiger Komplettanbieter für Badezimmer" am Markt positionieren. (APA, 22.5.2013)

Share if you care.