Urheberrechtsverletzung: Youtube geht gegen Online-Klavierlehrer vor

22. Mai 2013, 08:56
386 Postings

Die Plattform interpretiert die Videos des 23-Jährigen als Coverversionen

Der Online-Klavierlehrer Mark de Heide gehört zu den 150 besten Partnern von Youtube in den Niederlanden. Der 23-Jährige kann laut Heise von seinen Tutorials zu verschiedensten Musikstücken ganz gut leben und hat sich mit dem Geld auch ein Haus finanziert. Doch nun soll seinem Erfolg das Ende blühen: Youtube forderte den Niederländer auf, seine Videos zu löschen.

300 Videos betroffen

Vor Pfingsten erhielt de Heide ein Schreiben, in dem er aufgefordert wird, seine allgemeinen Tutorials wie auch die Anleitungen für aktuelle Hits zu löschen. Insgesamt 300 Videos sollen von dem Portal verschwinden. Der Grund: Youtube interpretiert seine Videos als Coverversionen, deren Verbreitung einer Urheberrechtsverletzung gleichkomme.

Nutzer-Beschwerde

Weiters sieht ein anderer Klavierlehrer, der ebenfalls Kurse auf Youtube anbietet, sein geistiges Eigentum verletzt. Neben den aktuellen Hits, deren Verbreitung beanstandet wird, soll der Klavierlehrer auch allgemeine Tutorials für Akkorde löschen. Betroffen ist vor allem die Anzeige der Noten in Buchstabenform, die de Heide in seinen Tutorials über der Klaviatur einblendet. Das Copyright auf diese Darstellungsform habe nämlich der andere Klavierlehrer, dessen Identität nicht verraten wird, auch wenn in den Kommentaren von de Heides Youtube-Channel heftig spekuliert wird.

De Heide hat noch keine konkreten Pläne, wie er mit dieser Forderung umgehen soll. Zu dem Schreiben von Youtube hat der 23-jährige Student der Rechtswissenschaften in einem eigenen Video Stellung bezogen. Die betroffenen Videos hat er allerdings bereits gelöscht. (red, derStandard.at, 22.5.2013)

  • Mark de Heide musste mehr als 300 Videos von Youtube nehmen.
    screenshot: youtube/paganful

    Mark de Heide musste mehr als 300 Videos von Youtube nehmen.

Share if you care.