Blair will künftig Albanien beraten

21. Mai 2013, 10:39
71 Postings

Sozialistische Opposition holt sich Unterstützung vom früheren Britenpremier - Im Fall von Wahlsieg im Juni beraten

Tirana/London - Die oppositionellen Sozialisten in Albanien haben sich kurz vor den Parlamentswahlen in dem Land im Juni die Unterstützung von Tony Blair gesichert. Der britische Ex-Premier soll Parteichef Edi Rama dabei helfen, im Falle eines Wahlsieges ein Programm nach Vorbild von Blairs "Drittem Weg" in dem ex-kommunistischen Staat umzusetzen, berichteten britische Medien am Dienstag.

In Albanien unternehmen die Sozialisten bei dem Urnengang am 23. Juni einen weiteren Versuch, die seit 2005 regierende Demokratische Partei zu stürzen. Umfragen räumen ihr dafür gute Chancen ein.

Blair berät gemeinsam mit seinem früheren Kommunikationschef Alastair Campbell bereits Regierungen in Kuwait, Kolumbien und Kasachstan, wo auch Ex-Bundeskanzler Alfred Gusenbauer als Berater tätig ist. Wie viel Blair für seine Beratungstätigkeit in Albanien erhält, ist unbekannt. Das Engagement in Kasachstan soll ihm laut unbestätigen Berichten 16 Millionen Pfund (18,9 Mio. Euro) einbringen. (APA, 21.5.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.