Ein Extrembergläufer bloggt

21. Mai 2013, 09:48
posten

Emanuel Sabitzer bereitet sich auf den Extremberglauf Zugspitze vor und wird über seine Erfahrungen beim Training in diesem Blog berichten

Ich heiße Emanuel Sabitzer und bin Ultra- und Bergläufer. Zukünftig werden hier Artikel und Berichte über mein sportliches Dasein, mein Training, meine Wettkämpfe 
und auch über mein Material erscheinen.

Meine größte Herausforderung wird heuer der Extremberglauf auf die Zugspitze (2.300 Höhenmeter) sein. Natürlich werde ich auch an einigen "kleineren" Läufen teilnehmen, wie z.B. den Großglockner Berglauf. Das restliche Jahr nutze ich, um mich auf mein Vorhaben für 2014 vorzubereiten. Dann werde ich beim Velebit Ultra-Trail in Kroatien teilnehmen, bei dem 100 Kilometer und 6.000 Höhenmeter in 30 Stunden überwunden werden müssen.

Bereits als Kind war ich sportlich und bin mit jungen Jahren Mountainbike Rennen gefahren. Mit ungefähr 21 Jahren begann ich zu laufen, habe an einigen Halbmarathons und auch an kürzeren Läufen teilgenommen. Jedoch begann ich mit 22 Jahren mit dem Radrennsport und ließ die Laufschuhe meist links liegen. Ich nahm an einigen Radrennen wie den Wildoner Radmarathon, Kärntner Seenmarathon, Nockalm Radmarathon und den Glockner König teil.

Schließlich entschied ich mich 2011 beim Ötztaler Radmarathon teilzunehmen. Mit 238 Kilometern Länge und 5.500 Metern Höhenunterschied gilt er als eines der härtesten Ein-Tages-Radrennen Europas. Nachdem ich dieses Rennen in 12 Stunden und 45 Minuten gefinisht hatte, waren nun wieder meine Laufschuhe interessant, da ich einen Ausgleich suchte.

Im Frühling 2012 begann ich wieder mit dem regelmäßigen Lauftraining, nahm drei Monate später an meinem ersten Marathon teil, an einigen Bergläufen und im September 2012 bei meinen ersten Ultra-Marathon beim Wörthersee Trail in Klagenfurt. Seitdem dominiert der Laufsport meine Freizeit und das Radfahren ist zum Ausgleich geworden.

Heuer starte ich beim Extremberglauf auf Deutschlands höchsten Berg, die Zugspitze. Auf einer Distanz von 20 Kilometern sind hier 2.300 Höhenmeter zu überwinden - ein Berglauf der Sonderklasse. Nächstes Jahr will ich meinen ersten 100 Kilometer-Nonstop-Lauf in Angriff nehmen. Der Velebit Ultra-Trail in Kroatien fasziniert mich besonders, vor allem auch wegen der fast 6.000 Höhenmeter, die innerhalb des Zeitlimits von 30 Stunden zu überwinden sind. (Emanuel Sabitzer, derStandard.at, 21.5.2013)

  • Artikelbild
    foto: emanuel sabitzer
Share if you care.