Chinesische Fischer in Nordkorea freigelassen

21. Mai 2013, 09:10
14 Postings

16 Fischer wurden am 5. Mai ins Nachbarland verschleppt

Peking/Pjöngjang - Die nach Nordkorea verschleppten Fischer aus China sind am Dienstag freigelassen worden. Das habe der Besitzer des Schiffes der chinesischen Botschaft in Pjöngjang bestätigt, berichtete die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. "Er hat uns gesagt, dass alle Fischer mit dem Boot in Sicherheit und auf dem Rückweg sind", zitierte die Agentur einen chinesischen Botschaftsvertreter. Nordkorea habe die Freilassung bisher jedoch noch nicht bestätigt.

Die 16 Fischer waren mit ihrem Boot laut chinesischen Medien bereits am 5. Mai verschleppt worden. Die Kidnapper hatten ein Lösegeld von 600.000 Yuan (rund 76.000 Euro) verlangt. (APA, 21.5.2013)

Share if you care.