Google schmeißt Jabber-Protokoll aus Chat-Client

20. Mai 2013, 15:51
63 Postings

XMPP wird im neuen Google Hangouts nicht mehr unterstützt

Auf der Google I/O kündigte der Suchmaschinenkonzern an, die drei Google-Dienset für Kommunikation – Talk, Google+ und Messenger – nun in einem einzigen Dienst anzubieten. Das neue "Hangouts" ist für Android, iOS, Windows und als Chrome-Extension verfügbar.

Kein XMPP mehr

Neben den verbesserten Gruppenkonversationen und der Möglichkeit, Konversationen zu synchronisieren soll Diensten wie Skype und WhatsApp Konkurrenz gemacht werden. Doch wie Heise berichtet, fehlt dem neuen Chat-Client ein Protokoll, das manch ein Nutzer als Nachteil empfinden könnte: XMPP, oder auch Jabber genannt, wird in der neuen Version nicht mehr unterstützt.

Keine Kontakte außerhalb der Google-Welt

Das ehemalige Google Talk konnte mit dem offenen Protokoll noch umgehen. Dadurch konnten auch Nutzer in Konversationen eingebunden werden, die über kein Google-Konto verfügen. Vor einem Update zu Google Hangouts sollten also Kontakte, die nicht über Googles Dienste kommen, anderswo abgespeichert werden. Der Schritt, Google Hangouts nicht mehr mit XMPP-Unterstützung auszustatten, erfolgte ebenso überraschend wie die vor Monaten angekündigte Einstellung des Google Readers. (red, derStandard.at, 20.5.2013)

Links

Heise

  • Google schmeißt das XMPP-Protokoll aus "Hangouts"
    foto: itunes

    Google schmeißt das XMPP-Protokoll aus "Hangouts"

Share if you care.