Yahoo kauft Tumblr für 1,1 Milliarden Dollar

20. Mai 2013, 14:34
37 Postings

Das Unternehmen verspricht, Tumblr als eigenständige Plattform weiterzuführen

Wie bereits erwartet und seit Tagen spekuliert wurde, hat Yahoo Tumblr für 1,1 Milliarden Dollar gekauft. Yahoo hat am Montag bei einer Pressekonferenz offiziell bestätigt, dass Tumblr nun in die Yahoo-Familie übergeht. Für die sechs Jahre alte Blogging-Plattform hat Yahoo in Cash bezahlt. Für Yahoo ist dies die größte Investition, seit Marissa Mayer CEO geworden ist.

Eigenständige Plattform

Wie "The Next Web" berichtet, hat Yahoo in einer eigenen Aussendung auf Tumblr versprochen, die Plattform nicht zu versemmeln ("promise not to screw it up") und als eigenständige Plattform weiterzuführen. Tumblr-Gründer David Karp soll weiterhin CEO bleiben. Laut Guardian soll der 26-Jährige bei den Verhandlungen 220 Millionen für sich herausgeschlagen haben. Für User soll sich laut Karp nichts ändern. Er freut sich, dass Tumblr nun mit mehr Ressourcen weiterentwickelt werden kann.

Gut für Yahoo

Der Deal soll in der zweiten Jahreshälfte vollständig abgewickelt werden. Für Yahoo könnte sich dies als gute Investition erweisen. Tumblr hat 300 Millionen monatlich aktive User und 120.000 neue Accounts pro Tag. Jede Sekunde werden dort 900 Postings verfasst. Die mobile Tumblr-Anwendung zählt durchschnittlich sieben Sessions täglich pro Download. Yahoo könnte durch Tumblr insgesamt 50 Prozent mehr User gewinnen und 20 Prozent mehr Traffic erfahren.  Tumblr soll hingegen von Yahoos Suche und den Werbemöglichkeiten profitieren.

Kleiner Fun Fact am Rande dieser teuren Investitions-News: CEO Marissa Mayer verlautbarte den Kauf auf ihrer Tumblr-Seite mit einem animierten GIF. (red, derStandard.at, 20.5.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Yahoo lässt sich Tumblr 1,1 Milliarden Dollar kosten

Share if you care.