Im Westen was Neues

19. Mai 2013, 11:31
4 Postings

Favoriten Chicago und Los Angeles müssen im Conference-Halbfinale gegen Detroit und San Jose Niederlagen einstecken

Chicago/San Jose - Topfavorit Chicago hat am Samstag die erste Heimniederlage im NHL-Playoff kassiert. Die Blackhawks gingen gegen die Detroit Red Wings 1:4 unter, die in der "best of seven"-Serie des Western-Conference-Semifinales auf 1:1 ausgleichen konnten. Die nächsten beiden Matches finden am Montag und Donnerstag (jeweils Ortszeit) in Detroit statt.

Im ersten Drittel hatte Patrick Kane (15.) die Gastgeber in Führung geschossen, doch danach dominierten die Red Wings. Der Schweizer Damien Brunner (23.), der Kanadier Brendan Smith (37.), der Schwede Johan Franzen (48.) und der Finne Valtteri Filppula (53.) trafen für Detroit.

Und auch Titelverteidiger Los Angeles musste eine Niederlage einstecken. Die Kings zogen gegen San Jose nach Verlängerung mit 1:2 den Kürzeren und führen in ihrer Semifinalserie nur noch 2:1

Dan Boyle hatte die Sharks bereits nach 94 Sekunden mit 1:0 in Führung gebracht, Tyler Toffoli glich noch im ersten Drittel aus (11.). Nach zwei torlosen Abschnitten gelang Logan Couture nach 1:29 Minuten in der Overtime der Siegestreffer für das Heimteam. (APA/red - 19.05.2013)

ERGEBNISSE vom Samstag - Playoff-Viertelfinale/Conference-Halbfinale ("best of seven"):

Western Conference:

Chicago Blackhawks - Detroit Red Wings 1:4

Stand in Serie: 1:1

San Jose Sharks - Los Angeles Kings 2:1 n.V.

Stand in Serie: 1:2

 

Share if you care.