Prämiertes Projekt macht Volksschulkinder zu Schriftstellern

17. Mai 2013, 21:43
posten

Bei "Buch-Piloten" werkeln Volksschulkinder an ihrem ersten eigenen Buch

Wien – Es ist ein Bildungs- und Kunstprojekt der etwas anderen Art: 300 Schulkinder aus dem 16. und 17. Gemeindebezirk werkeln an ihrem jeweils ersten eigenen Buch – mit zeitweiliger Unterstützung durch "Profis" .

Das Projekt heißt "Buch-Piloten"  und ist für Volksschulkinder gedacht. Es richtet sich an Schulen mit starkem Migrationsanteil, "die Kinder sollen sprachlich abheben" , wünscht sich Mitinitiator Guido Reimitz vom "Verein mit gutem Grund – für das Recht auf kulturelle Teilhabe" . Unterstützt wird der Verein von der Akademie der bildenden Künste.

Am Freitag wurden die ersten fertigen Kinder-Bücher vorgestellt, unter anderem von Falter-Herausgeber Armin Thurnher, Akademie-Rektorin Eva Blimlinger und Biochemikerin Renée Schröder. Das Projekt gewann den "Social Impact Award 2013" (unterstützt u. a. von der Erste-Bank-Stiftung). (red, DER STANDARD, 18./19./20.5.2013)

Share if you care.