Bucher mit Steuerberater auf Österreich-Tour

17. Mai 2013, 14:37
90 Postings

BZÖ-Chef will Orange als Steuersenkungspartei und "Vertreter des leistungsbereiten Mittelstands" vorstellen

Graz/Wien - Eine zweimonatige Tour durch alle Wahlkreise hat am Freitag BZÖ-Chef Josef Bucher in Graz begonnen. Das BZÖ wolle als "die Steuersenkungspartei" auftreten, sagte Bucher, das Hauptthema "Genug gezahlt" werde weiterverfolgt. Mit auf der Tour zu Bauernmärkten und diversen Veranstaltungen ist auch ein Steuerberater, der Tipps etwa für den Lohnsteuerausgleich geben soll.

Vor der Sommerpause und dem Wahlkampf im September, in dem es ohnedies "knapp" werde, hat Bucher seine für zwei Monate geplante Tour eingeschoben. Intensiver Bürgerkontakt sei ihm wichtig, "face to face" soll das BZÖ als "Vertreter des leistungsbereiten Mittelstandes" vermittelt werden.

Schelte für Drexler, Lob für "Reformpartner"

An Buchers Seite unterstrich der steirische Landesobmann Gerald Grosz bei der Pressekonferenz das Ziel, "Steuererhöhungssünder" aufzudecken. In Graz wurde man gleich zweimal fündig, weshalb sich der Tour-Start hier auch angeboten habe. Graz gelte als Stadt mit den höchsten Gebühren und Abgaben, zudem wurde der am Vortag von ÖVP-Klubchef Christopher Drexler aufgelegte Ball, die Pflegefinanzierung über eine Erhöhung der Mehrwertsteuer abzusichern, dankend aufgenommen: "Ein völliger Unsinn", so Bucher. Grosz sprach von einer "einzigartigen Frechheit" und hielt mit der altbekannten Forderung dagegen, die Sozialversicherungen zusammenzulegen und die so gesparten Mittel in die Pflege zu investieren.

Lobende Worte fand Bucher zur steirischen "Reformpartnerschaft" von SPÖ und ÖVP: "Es gefällt mir, dass die Steirer ein bisserl Reformmut beweisen. Da können sich viele was abschauen." (APA, 17.5.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das BZÖ läutet den Wahlkampf ein. Parteichef Bucher wird mit einem Steuerberater durch das Land touren.

Share if you care.