Tag gegen Homophobie: Zusammenstöße in Georgien

Ansichtssache17. Mai 2013, 15:05
139 Postings

Weltweit friedliche Versammlungen, nur in Georgien kam es zu Zusammenstößen

Am Freitag, dem Internationalen Tag gegen Homo- und Transphobie, demonstrierten Menschen in aller Welt gegen die Diskriminierung von Lesben, Schwulen und transidenten Personen. Während die Kundgebungen zumeist friedlich verliefen, kam es bei Versammlungen in Georgien zu Handgreiflichkeiten.

Bild 1 von 15
foto: reu epa/zhou qiang

In Changsha im Süden Chinas versammelten sich mehrere hundert Aktivisten, um die Stimme für mehr Toleranz in der Volksrepublik zu erheben.

weiter ›
Share if you care.