Historischer Kalender - 21. Mai

21. Mai 2013, 00:00
posten

1388 - Papst Urban VI. (Bartolomeo Prignano) unterzeichnet in Perugia die Gründungsurkunde für die Kölner Universität, die vierte im Heiligen Römischen Reich nach jenen von Prag, Wien und Heidelberg.

1898 - Das erste in Österreich fabriksmäßig hergestellte Automobil, der Tatra-"Präsident", bricht von Nesselsdorf (Koprivnice) in Mähren zur Weltausstellung nach Wien auf. Er legt die 328 Kilometer lange Strecke in vierzehneinhalb Stunden zurück. Die Ringhoffer-Tatra-Werke in Nesselsdorf gehörten zu den ersten Automobilproduzenten Europas.

1908 - In St. Petersburg treten 25 russische Abgeordnete der von Zar Nikolaus II. aufgelösten Duma eine dreimonatige Gefängnisstrafe an, nachdem sie die Bevölkerung zur Steuerverweigerung aufgerufen hatten.

1918 - Das sowjetrussische Justizvolkskommissariat beschließt, das Gerichtsverfahren gegen die Zarenfamilie einzustellen.

1923 - Auf dem internationalen Sozialistenkongress in Hamburg wird die Gründung der Sozialistischen Arbeiterinternationale beschlossen.

1938 - Aus Eger wird die Ermordung zweier Sudetendeutscher gemeldet, die Prager Regierung ordnet eine Teilmobilmachung an.

1938 - In Paris wird Bertold Brechts "Furcht und Elend des Dritten Reiches" unter dem Titel "99 Prozent" uraufgeführt.

1953 - Der französische Ministerpräsident René Mayer wird durch ein parlamentarisches Misstrauensvotum gestürzt. Nach dem Radikalsozialisten Mayer wird (am 28.6.) der Konservative Joseph Laniel Regierungschef.

1963 - Der Sozialdemokrat Salman Shazar wird zum dritten Präsidenten des Staates Israel gewählt.

1968 - Die UdSSR und Österreich schließen ein Abkommen über den Bau einer Erdgas-Pipeline.

1968 - Das amerikanische Unterseeboot "Scorpion" mit 99 Mann an Bord sinkt in der Nähe der Azoren.

1988 - In den Sowjetrepubliken Armenien und Aserbaidschan werden die KP-Führungen ausgewechselt.

1993 - Das venezolanische Parlament enthebt Staatspräsident Carlos Andres Perez, dem persönliche Bereicherung zur Last gelegt wird, seines Amtes.

1993 - In der Nähe von Mistelbach fordert das bisher schwerste Ballonunglück in Österreich vier Tote und vier Schwerverletzte.

1998 - Der indonesische Diktator Suharto tritt nach wochenlangen Unruhen zurück.

1998 - In einer High School in Springfield im US-Staat Oregon richtet ein 15-Jähriger ein Blutbad unter seinen Mitschülern an. Zwei sterben, 23 werden verletzt.

2003 - Bei einem schweren Erdbeben werden in Algerien über 2.200 Menschen getötet.

2008 - Im BAWAG-Mega-Prozess fallen am LG Wien die ersten Teil-Urteile. Mehrere Angeklagte fassen teilbedingte und bedingte Strafen aus, darunter Ex-Bank-Chef Elsner und Ex-Konsum-GD Gerharter Haftstrafen.

2008 - Eine Gruppe von Tierschützern wird von der Polizei festgenommen und kommt in U-Haft. Sie werden aufgrund ihrer Aktionen gegen einige Bekleidungsfirmen als kriminelle Organisation eingestuft und sitzen mehr als 100 Tage im Gefängnis, bevor sie die Oberstaatsanwaltschaft auf freien Fuß setzen lässt. Als Hauptverdächtiger gilt der Obmann des Vereins gegen Tierfabriken, Martin Balluch. Er kandidiert nach seiner Freilassung bei den Grünen für die Nationalratswahlen.

Geburtstage: Alexander Pope, brit. Dichter/Übersetzer(1688-1744)
Karl Schwanzer, öst. Architekt (1918-1975)
Antonio Ribeiro, portug. Geistlicher (1928-1998)
Karl Christian Kohn, dt. Opernsänger (1928-2006)
Urs Widmer, schweiz. Schriftsteller (1938- )
Leo Sayer, brit. Sänger und Songschreiber ("More Than I Can Say")
(1948- )

Todestage: Wilhelm Süss, dt. Mathematiker (1895-1953)
Graf Dino Grandi, ital. Politiker (1895-1988)
Iwan Konjew, sowj. Marschall (1897-1973)
Hansi Dujmic, öst. Musiker und Schausp. (1956-1988)

(APA, 21.5.2013)

Share if you care.