Verlegerin Elisabeth Ruge verlässt Hanser Berlin

16. Mai 2013, 19:42
1 Posting

Nachfolger soll bisheriger Suhrkamp-Programmleiter Karsten Kredel werden

Berlin - Elisabeth Ruge, eine der bekanntesten deutschen Verlegerinnen, verlässt zum Jahresende Hanser Berlin, wurde am Donnerstag mitgeteilt.  Die frühere Chefin des Berlin Verlags hatte die Dependance des Münchner Carl Hanser Verlags in der Bundeshauptstadt im Jänner 2012 gegründet. Ihr Nachfolger soll der bisherige Suhrkamp-Programmleiter Karsten Kredel werden.

In der Mitteilung heißt es: "Der Hanser Verlag bedauert die Entscheidung von Elisabeth Ruge und dankt ihr sehr für den großen Einsatz bei der erfolgreichen Gründung von Hanser Berlin."  Ruge erklärte darin:  "Ich verlasse Hanser Berlin aus persönlichen Gründen". Sie sei zuversichtlich, dass "die programmatische Vielfalt des Verlags mit seinem einzigartigen Profil" unter Kredel fortgesetzt werde.

Die 1960 in Köln geborene Ruge hatte 1994 den Berlin Verlag mitgegründet. 2011 verließ sie das Haus nach Meinungsverschiedenheiten mit dem damaligen britischen Eigentümer Bloomsbury. Zu den Autoren ihrer ersten Programme bei Hanser Berlin gehören Ingo Schulze, Richard Ford, Péter Esterházy und Philippe Pozzo di Borgo. Der designierte Nachfolger Kredel war bisher Programmleiter für fremdsprachige Literatur im Suhrkamp Verlag. Er habe das mit großer Leidenschaft gemacht, erklärte er in der Mitteilung; nun freue er sich darauf, bei Hanser Berlin die erfolgreiche Tätigkeit von Elisabeth Ruge fortzusetzen. (APA, 16.5.2013)

Share if you care.