Grillbücher: Heiße Kost für den Rost

Ansichtssache16. Juni 2013, 17:17
250 Postings

FreundInnen des Freiluftbratens, die kein kulinarisches Würschtl abgeben möchten, sondern lieber ein kulinarisches Feuerwerk entfachen wollen, sollten einen Blick in die Grill-Literatur riskieren.

foto: dumont
Bild 1 von 4

Am Anfang war nicht das Feuer, sondern das Fleisch. Alleine schon deshalb sollten Grillbegeisterte besonderes Augenmerk auf das Angebot zur Befriedigung ihrer Fleischeslust achten.

"Natürlich Fleisch" gibt dazu ausreichend Nachhilfe, handelt es sich hier vor allem um ein Lehr- und weniger um ein Kochbuch. Der britische Metzger und Co-Autor Tim Wilson lebt sein Konzept, das kein großes Geheimnis in sich birgt: Fleisch, das wir essen, soll von Tieren stammen, die ein gutes und artgerechtes Leben hatten. Das bedeutet auch: natürliches Futter, keine Hormone, Antibiotika oder wachstumsfördernde Mittel. Und: nicht jede Fleischsorte ist immer verfügbar, sondern gibt es nur zu bestimmten Jahreszeiten.

Dazu werden rund 100 Rezepte der Köchin Fran Warde gereicht, geordnet nach Monaten in denen das verarbeitete Fleisch die beste Qualität verspricht. Alles glaubhaft und überzeugend, nicht zuletzt durch die wahrlich schöne Aufmachung und hervorragend fotografische Umsetzung durch Kristin Perers. 


Tim Wilson/Fran Warde - Natürlich Fleisch, Dumont, 336 Seiten, € 20,60.

Share if you care.