Über 50-Jährige deutlich seltener vor der Kamera

16. Mai 2013, 14:10
9 Postings

82 Prozent der über 50-jährigen ModeratorInnen in großen Rundfunkstationen in Großbritannien sind Männer

Ein eindrückliches Bild zeichnen die im Guardian veröffentlichen Zahlen über die Präsenz von Männern und Frauen als TV-ModeratorInnen bei den großen Rundfunkstationen in Großbritannien. Die Zahlen wurden von Harriet Harman, stellvertretende Vorsitzende der Labour Party, präsentiert und machen deutlich, dass Frauen mit zunehmendem Alter mehr und mehr von den TV-Bildschirmen verschwinden.

20 Prozent bei der BBC

Um dem Verhältnis zwischen männlichen und weiblichen Gesichtern auf den Bildschirmen nachzugehen, wurden sechs große Rundfunkstationen in Großbritannien genauer unter die Lupe genommen. Besonders negativ heben sich die Sender ITN und Channel 5 hervor, die keine einzige Frau über 50 vor die Kamera lassen. Bei der BBC sind es 20 Prozent, bei Sky News nur 9 Prozent. Wie ausschlaggebend das Alter dabei ist, zeigt ein Blick auf die Zahlen von Moderatoren und Moderatorinnen unabhängig vom Alter: Nimmt man die Altersgrenze von 50 Jahren bei ITN weg, kommt der Sender auf 53 Prozent Frauen. Beim Channel 5 sind es sogar 55 Prozent.

18 Prozent Frauen über 50

Alle sechs Sender zusammengezählt beschäftigen 18 Prozent Frauen über 50 und 82 Prozent Männer. Diese Zahlen würden deutlich zeigen, dass für Moderatorinnen über 50 die Luft dünn wird, so Harman, die die Gründe dafür in einer Kombination aus "Ageism" und Sexismus sieht. (red, dieStandard.at, 16.5.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Für Frauen über 50 wird es schwer einen Job vor der Kamera zu finden.

Share if you care.