Moskau: Regenbogenparade auch 2013 verboten

15. Mai 2013, 16:41
posten

Leiter der Sicherheitsabteilung: Man müsse auf die Moral der Heranwachsenden achten - AktivistInnen werden dennoch auf die Straße gehen

Moskau - Wie schon in den vergangenen Jahren werden auch in diesem Jahr Lesben und Schwule in Moskau keine Parade abhalten dürfen. Eine scharfe Absage kam vom Leiter der Sicherheitsabteilung, Alexej Majorow: "Wir sollten strikt und konsequent unter Beachtung der Moral arbeiten, uns auf die Erziehung der heranwachsenden Generation zu Patriotismus ausrichten - und nicht auf irgendein unverständliches Streben".

Moskau brauche "solche Veranstaltungen" nicht, betonte. Russlands Schwulen- und Lesbenverband will am 25. Mai trotzdem demonstrieren. Moskaus höchstes Gericht hatte im vergangenen Jahr ein generelles Verbot von Regenbogen- und ähnlichen Paraden bis 2112 bestätigt. (APA, 15.5.2013)

Share if you care.