Galaxy S4: Sechs Millionen Smartphones verkauft

15. Mai 2013, 13:53
19 Postings

Laut Angaben von Samsung – vier Millionen in den ersten vier Tagen

Glaubt man den Angaben von Samsung, so hat das neue Android-Flaggschiff, das Galaxy S4, einen Senkrechtstart hingelegt.

Verbesserte Logistik

Alleine in den ersten vier Tagen, zwischen 26. und 30. April, sollen laut der südkoreanischen Zeitung Chosun Ilbo vier Millionen Stück ausgeliefert worden sein. Per 10. Mai hält man nun sogar bei sechs Millionen. Die Informationen stammen von einem nicht namentlich erwähnten Samsung-Manager, wie Android Central schreibt.

Das liegt nicht nur daran, dass das Gerät von der Presse einen warmen Empfang erhalten hat, sondern auch daran, dass Samsung mittlerweile bei der eigenen Produktion und Logistik nachoptimiert hat. War der Vorgänger, das Galaxy S3, in diversen Regionen erst verspätet verfügbar, ist das aktuelle Telefon binnen weniger Tage auf vielen europäischen und asiatischen Märkten sowie auch in Nordmaerika gelandet.

Zehn-Millionen-Marke soll im Mai fallen

Bei Samsung hofft man nun, bis Ende des Monats die Zehn-Millionen-Marke zu übertreffen. Bislang gilt das S3 als meistverkauftestes Android-Smartphone überhaupt. Es soll sich – Stand: April - über 50 Millionen Mal verkauft haben. (red, derStandard.at, 15.05.2013)

  • Das Galaxy S4 ist ebenfalls am Weg zum Kassenschlager.
    foto: derstandard.at/pichler

    Das Galaxy S4 ist ebenfalls am Weg zum Kassenschlager.

Share if you care.