Mann in Ungarn von zwei Eseln totgebissen

15. Mai 2013, 09:49
61 Postings

Esel rissen 65-Jährigen vom Motorrad - Tiere nun unter Quarantäne

Budapest - Zwei aggressive Esel haben auf einem Bauernhof in Westungarn einen Mann totgebissen. Die Tiere rissen den 65-jährigen Pensionisten von seinem Motorrad und griffen den am Boden liegenden Mann an, bis er kein Lebenszeichen mehr von sich gab, berichtete die Budapester Boulevardzeitung "Bors" am Mittwoch.

Das Opfer hatte sich auf dem Weg zu seinem Wochenendhaus befunden, der an dem Bauernhof vorbeiführt, zu dem die beiden Esel gehören. Die Tiere wurden nach dem Vorfall unter veterinärärztliche Quarantäne gestellt. Wie der zuständige Amtstierarzt dem Blatt sagte, dürften sie den Motorradfahrer als Eindringling in ihr Territorium betrachtet haben und deshalb aggressiv geworden sein. (APA, 15.5.2013)

Share if you care.