Geschosse aus Syrien eingeschlagen

15. Mai 2013, 13:16
24 Postings

Nach israelischen Armeeangaben keine Verletzten oder Schäden

Jerusalem/Damaskus - Zwei aus Syrien abgefeuerte Geschosse sind am Mittwoch nach israelischen Angaben auf dem Berg Hermon auf den von Israel besetzten Golanhöhen eingeschlagen. Schäden oder Verletzte habe es nicht gegeben, sagte eine Sprecherin der israelischen Armee der Nachrichtenagentur AFP. Der Ort des Einschlags werde derzeit untersucht. Die Armee gehe davon aus, dass es sich um einen Vorfall im Zusammenhang mit der "Situation innerhalb Syriens" handele.

In dem Grenzgebiet gab es im Zuge des Bürgerkriegs in Syrien zuletzt wiederholt Zwischenfälle. Unter anderem hatten syrische Rebellen dort wiederholt UN-Blauhelmsoldaten verschleppt. Die Lage zwischen Israel und Syrien ist derzeit äußerst angespannt, nachdem Israel mehrfach Ziele in Syrien bombardierte. Nach Angaben israelischer Beamter richteten sich die Angriffe gegen Waffenlieferungen an die libanesische Hisbollah-Miliz. (APA, 15.5.2013)

Share if you care.