Euro etwas höher

16. Mai 2013, 17:10
posten

Nach enttäuschenden US-Daten hat sich der Euro heute, am Donnerstag, im späten Handel gegenüber dem US-Dollar etwas höher zum heutigen Richtkurs der Europäischen Zentralbank (EZB) präsentiert. Gegen 17 Uhr notierte der Euro bei 1,2913. Zu den übrigen Leitwährungen musste die Gemeinschaftswährung jedoch moderate Kursverluste verbuchen.

Eine Reihe schwacher Daten aus den USA haben dem Euro am Nachmittag zum Sprung über die Marke von 1,29 Dollar verholfen. In den Vereinigten Staaten ist die Zahl der Arbeitslosenanträge in der vergangenen Woche unerwartet stark gestiegen. Zudem sind gegenüber dem Vormonat die Baubeginne um 16,5 Prozent und damit auf den niedrigsten Wert seit fünf Monaten gefallen.

Auch das Geschäftsklima in der Region Philadelphia hat sich im Mai überraschend eingetrübt und signalisiert jetzt wieder einen Rückgang der wirtschaftlichen Aktivität. Der Philly-Fed-Index ist von plus 1,3 Punkten im Vormonat auf minus 5,2 Zähler gefallen. Volkswirte hatten hingegen mit einem Anstieg auf 2,0 Punkte gerechnet.

Das Londoner Nachmittags-Fixing für den Goldpreis wurde mit 1.381,00 Dollar/Feinunze ermittelt. Das Vormittags-Fixing lag heute bei 1.377,00 Dollar. Am Vortag wurde ein Nachmittags-Fixing von 1.410,00 Dollar festgestellt. (APA, 15.5.2013)

Share if you care.