Aufsichtsratsrochaden bei Mayr-Melnhof Holz

14. Mai 2013, 16:40
posten

Wien/Leoben - Bereits vergangenen November und auch im Februar gab es Rochaden im Aufsichtsrat von Mayr-Melnhof Holz. Im Februar wurde Ex-Semperit-Vorstand Reiner Zellner zum Chef des Gremiums bestellt, er folgte Franz Mayr-Melnhof. Bereits im November zog sich ÖBf-Chef Georg Erlacher als einfaches Mitglied aus dem vierköpfigen Gremium zurück, ihm folgte Ulla Reisch. Erlacher meinte am Dienstag am Rande seiner Jahrespressekonferenz, die Bundesforste seien der größte Lieferant von MM Holz und man wolle "durch den Hütetausch in anspruchsvollen Zeiten sauber trennen". Er sei zuversichtlich für eine positive Entwicklung in der Zukunft.

Die Bundesforste sind auch mit 25,1 Prozent an dem Holzverarbeiter beteiligt. (APA, 14.5.2013)

Share if you care.