Dmytro Ternovyi gewinnt Dramenwettbewerb

14. Mai 2013, 14:47
posten

Der Ukrainer gewann mit seinem Stück "Hohe Auflösung - Ein Objektleben für fünf Schauspieler" den internationalen Wettbewerb "Über Grenzen sprechen"

Wien/Kiew - Der 1969 geborene ukrainische Theatermann Dmytro Ternovyi hat mit seinem Stück "Hohe Auflösung - Ein Objektleben für fünf Schauspieler" den internationalen Dramenwettbewerb "Über Grenzen sprechen 2013" gewonnen. Im Rahmen der Preisverleihung am Donnerstag, 16. Mai (20 Uhr) in der Wiener Garage X lesen Karin Lischka, Till Firit und Toni Slama die deutsche Übersetzung des Siegerstücks, das sich vor dem Hintergrund ukrainischer Zeitgeschichte mit den Themen Politik, Familie und illegale Einwanderung auseinandersetzt.

Siegerstück wird in Karlsruhe uraufgeführt

"Über Grenzen sprechen" wurde im Jahr 2005 ins Leben gerufen. Im Rahmen dieses Theater- und Literaturprojekts werden Autoren aus Osteuropa eingeladen, ein Stück zum Thema "Lebensgefühl in Zeiten des Wandels" einzureichen. Projektträger ist das Österreichische Außenministerium, das jeweils mit nationalen und lokalen Partnern kooperiert. Nach Mazedonien, Serbien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Albanien, Bulgarien und Rumänien wurden 2012 Autoren aus der Ukraine für Einreichungen eingeladen. Das Siegerstück "Hohe Auflösung - Ein Objektleben für fünf Schauspieler" soll vom Badischen Staatstheater Karlsruhe in der kommenden Spielzeit uraufgeführt werden. (APA, 15.5.2013)

Share if you care.