Acht aus 264: MAK-Schindler-Stipendien vergeben

14. Mai 2013, 12:54
1 Posting

Studienjahr 2013/2014: Internationale Jury kürte je vier Projekte aus den Bereichen Architektur und bildende Kunst sowie jeweils zwei Ersatzprojekte

Wien/Los Angeles - Das internationale MAK-Schindler-Stipendiatenprogramm, in dessen Rahmen seit 1995 von Kulturministerium und MAK Studienaufenthalte in Los Angeles vergeben werden, zählt zu den begehrtesten und erfolgreichsten Stipendienprogrammen in Österreich. Für die 18. Auflage gab es 264 Einreichungen aus 37 Ländern. Am Montag kürte eine internationale Jury je vier Projekte aus den Bereichen Architektur und bildende Kunst sowie jeweils zwei Ersatzprojekte. Die Stipendiaten erhalten im Studienjahr 2013/2014 die Möglichkeit, sechs Monate in den Mackey Apartments, einem der Standorte des MAK Center for Art and Architecture in Los Angeles, zu verbringen und ihre eingereichten Arbeiten zu realisieren.

In der Kategorie Architektur gewannen laut Aussendung Michael Hieslmair, Deniz Soezen und Johannes Zotter, Peter Jellitsch sowie Sushant Verma und Pradeep Devadass das Stipendium, in der Kategorie bildende Kunst sind Christian Mayer, Heidrun Holzfeind, Maria von Hausswolff und Björn Kämmerer die Glücklichen. (APA, 14.5.2013)

Share if you care.