Die Welt aus der Modellbauperspektive

Ansichtssache15. Mai 2013, 11:20
59 Postings

Winzig und knallbunt sind die Personen auf den Fotos von Richard Silver und sehen aus wie kleine Figuren einer Modelleisenbahn. Durch die außergewöhnliche Perspektive werden die gezeigten Plätze zu besonderen Orten und zu Suchbildern mit überraschenden Details. Die Bewegung ist eingefroren, die Szenerie wirkt wie eine Kulisse und vermittelt dabei den Eindruck von Dynamik, als würde der Betrachter an den Motiven vorüber fahren. Tilt Shift nennt sich diese Aufnahmetechnik, bei der für gewöhnlich durch verstellbare Linsen senkrechte Linien und Kanten korrigiert werden, die Gebäude auf Fotografien normalerweise verzerrt aussehen lassen.

Silver arbeitet seit 25 Jahren mit der Fotografie und hat die analoge Technik noch in Erinnerung - als zeitaufwändig mit unsicherem Endresultat. Photoshop ist für ihn eine technische Möglichkeit, um seine Ideen zu verwirklichen. Für Bilder verwendet Silver keine speziellen Linsen, sondern hat die digitale Bearbeitung der Fotos schon bei der Aufnahme im Kopf. "Müsste ich ein Wort für die Verwendung digitaler Bildbearbeitung für meine Fotografien finden, dann wäre das 'Freiheit'", so Silver.

"Es ist seltsam, aber seit vielen Jahren sehe ich die Welt aus der 'Tilt Shift-Perspektive'". Auf Reisen versucht Silver, an jedem Ort zumindest ein Foto im Tilt Shift-Stil zu machen. Viele Motive findet er durch Recherche vorab, manche findet er einfach vor Ort.

Der Mensch steht im Mittelpunkt von Silvers Fotografien. "Wir sind nur ein kurzen Aufleuchten in der Geschichte der Welt, winzig klein auf dieser Erde. Das will ich durch meine Fotografie ins Bewusstsein rufen. Die Welt mag heute kleiner erscheinen, weil es einfach ist zu reisen und durch das Internet. Für mich persönlich wird sie immer größer, je länger ich reise. Mein Horizont wird weiter, meine Neugierde an Kulturen und historischen Plätzen wächst. Das Leben ist zu kurz, sagt man und dem stimme ich zu. Ich möchte so viele Orte dieser Welt wie möglich 'abhaken', bevor mir die Orte oder die Zeit ausgehen". (red, derStandard.at, 15.5.2013)

Weitere Informationen:Richard Silver

Bild 1 von 20
foto: www.richardsilverphoto.com

Atlasgebirge

weiter ›
Share if you care.