Mordversuch an Freundin in Oberösterreich: Verdächtiger geständig

13. Mai 2013, 16:33
1 Posting

20-Jähriger in Untersuchungshaft - Opfer weiter im künstlichen Tiefschlaf

Lenzing/Wels - Ein 20-Jähriger, der am Samstag in Lenzing in Oberösterreich seine 18-jährige Freundin erwürgen wollte, ist laut Staatsanwaltschaft tatsachengeständig. Der Mann sitzt derzeit in Wels in Untersuchungshaft.

Hintergrund der Tat dürfte Eifersucht gewesen sein. Samstagmittag soll der 20-Jährige versucht haben, die Frau zu erwürgen. Als sie leblos am Boden lag, rief er seinen Vater an und teilte ihm mit, er habe seine Lebensgefährtin umgebracht. Der Vater alarmierte sofort Rettung und Polizei.

Zustand des Opfers unverändert

Der 20-Jährige habe sich bei seiner Einvernahme vor dem Richter tatsachengeständig gezeigt, hieß es bei der Staatsanwaltschaft Wels. Über den jungen Mann wurde die Untersuchungshaft verhängt. Die Behörde ermittelt wegen Mordversuchs.

Die 18-Jährige wurde vom Notarzt reanimiert und ins Landeskrankenhaus Vöcklabruck eingeliefert. Die Ärzte versetzten sie in künstlichen Tiefschlaf. Der Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Wels teilte am Montagnachmittag mit, der Gesundheitszustand des Opfers sei unverändert. Die junge Frau befinde sich im künstlichen Tiefschlaf. Eine seriöse Prognose für die Zukunft sei derzeit nicht möglich. (APA, 13.5.2013)

Share if you care.