"Kochen hält fit": Kochbuch für Morbus-Parkinson-Patienten

Rezension14. Mai 2013, 13:00
4 Postings

Rehragout, Couscous-Salat, Kalifornischer Traum: Dass Morbus Parkinson und Genuss kein Widerspruch sein müssen, zeigt ein Koch- und Ratgeberbuch

In Österreich sind derzeit 20.000 Menschen von Morbus Parkinson betroffen, Tendenz steigend. Wie kann man genießen, wenn Essen zur falschen Zeit die Wirkung der Medikamente verändert? Wenn Mahlzeiten und Medikamenteneinnahme genau aufeinander abgestimmt sein müssen? Wie isst und kocht man mit einer Erkrankung, die charakteristischerweise mit einer Riechstörung und Schluckbeschwerden einhergeht? Diesen und weiteren Fragen widmet sich das Buch "Kochen hält fit".

Morbus Parkinson und Genuss: Kein Widerspruch

Das erste heimische Kochbuch für Morbus-Parkinson-Patienten enthält Ernährungstipps und Rezepte für eine gesunde, wohlschmeckende, abwechslungsreiche Kost unter Berücksichtigung der besonderen Bedürfnisse der Betroffenen. "Das Langsame im Alltag annehmen und die Freude am Leben nicht vergessen", heißt es in der Einleitung; es folgen eine Reihe von Informationen darüber, weshalb ein aufwendiger Medikamenteneinnahmeplan und ein genussvolles Leben einander nicht ausschließen müssen.

Wie sich Schluckbeschwerden und Übelkeit am besten in den Griff bekommen lassen, wie Speisen gegen eine drohende Gewichtsabnahme mit zusätzlichen wertvollen Kalorien angereichert werden können und wie sich mangelndem Appetit entgegenwirken lässt; was stopft, was bläht, was den Darm auf Touren bringt - all das wird in dem schmalen Büchlein auf den Punkt gebracht.

"Was für Gesunde gilt, gilt für Parkinson-Betroffene umso mehr", heißt es im Hinblick auf die Auswahl der Speisen. So sei eine ausgewogene Ernährung das Um und Auf für das Wohlbefinden. Die Rezepte sind auf weniger tierische Komponenten, dafür einen höheren Anteil an Gemüse und Obst ausgerichtet. Fünf kleine Mahlzeiten täglich werden Morbus-Parkinson-Patienten empfohlen. Selbst zu kochen und gemeinsam in aller Ruhe zu genießen steht dabei im Zentrum. Einfach, erfreulich und bekömmlich soll das Essen sein. Dafür werden die Grießnockerln zum Beispiel selbst gemacht, bei der Suppe kommt dagegen ein Würfel zum Einsatz. 

Der Aufwand? Von einfach bis mittel

Für den Couscous-Gemüse-Salat bedarf es einiger Schnippelarbeit, dafür kommen die Zutaten für den Thunfischsalat weitgehend aus der Dose. Einfach zuzubereiten, gesund und sehr verlockend klingen die Linsen mit Selchripperln und Honigsenf. Eine weitere Auswahl: Käseknödel mit Veltliner Zwiebelsauce, Rehragout, Ofengemüse mit Fisch und als Dessert Palatschinkentorte, Limettenschnitten oder "Kalifornischer Traum" - eine Puddingcreme mit Pfirsichen oder Marillen. 

Am Ende jedes Rezeptes finden sich Angaben zum Aufwand der Zubereitung, die von leicht bis mittel reichen, zur Zubereitungsdauer sowie zu den Quellen: Von der Caritas St. Pölten, der Selbsthilfegruppe Innsbruck und dem Neurologie-Team des Krankenhauses Barmherzige Brüder in Wien kommen beispielsweise die Rezepte. 

Fazit: Die kleine, feine Auswahl an Rezepten überfordert die Leser nicht und motiviert aufgrund ihrer Vielfalt auch nicht an Morbus Parkinson Erkrankte zum Nachkochen. (Eva Tinsobin, derStandard.at, 14.5.2013)

Informationen

"Kochen hält fit" ist eine Gemeinschaftsproduktion der Österreichischen Parkinson Gesellschaft, aller Parkinson-Kompetenzzentren und der Patientenorganisation Parkinson Selbsthilfe Österreich mit Unterstützung des biopharmazeutischen Unternehmens AbbVie.

Das Buch ist für Betroffene und Angehörige kostenlos zu bestellen oder downzuloaden über die Parkinson Selbsthilfe Österreich.

  • "Kochen hält fit" ist kostenlos für Betroffene und Angehörige zu bestellen oder downzuloaden über die Parkinson Selbsthilfe Österreich.
    foto: verlag

    "Kochen hält fit" ist kostenlos für Betroffene und Angehörige zu bestellen oder downzuloaden über die Parkinson Selbsthilfe Österreich.

  • Das Rehragout mit Steinpilzen, Rotwein und Gemüse ist eines der aufwendigeren Gerichte.
    foto: peter hautzinger

    Das Rehragout mit Steinpilzen, Rotwein und Gemüse ist eines der aufwendigeren Gerichte.

Share if you care.