Deutsche Bank-Memory Express

13. Mai 2013, 08:36
posten

Express-Zertifikat mit Aufholmechanismus

Mit Memory Express-Zertifikaten können Anleger auch dann positive Renditen erzielen, wenn sich der Kurs des Basiswertes nicht positiv entwickelt. Somit bietet diese Zertifikateart in den meisten Marktsituationen gegenüber einem direkten Investment in einen Index oder ein Aktie einen absoluten Mehrwert. Klarerweise hängen auch bei den Memory Express-Zertifikaten die Renditechancen zumindest teilweise von der Schwankungsfreude des Basiswertes ab. Für Anleger mit seitwärts gerichteter Markteinschätzung für die Deutsche Bank-Aktie, die sich nicht mit den mageren Zinsen festverzinslicher Veranlagungsformen begnügen wollen, könnte das aktuell zur Zeichnung angebotene HVB-Memory Express-Zertifikat auf die Deutsche Bank-Aktie interessant sein.

8,00 Prozent Zinskupon

Der am 22.5.13 gebildete XETRA-Schlusskurs der Deutsche Bank-Aktie wird als Startwert für das HVB-Memory Express-Zertifikat fixiert. Bei 60 Prozent des Startwertes wird sich die Barriere befinden, die auch als Ertragszahlungslevel fungiert. Bei 100 Prozent liegt der Tilgungslevel.

Notiert die Deutsche Bank-Aktie nach dem ersten Laufzeitjahr des Zertifikates  (23.6.14), auf  oder oberhalb des Tilgungslevels, dann wird das Zertifikat mit seinem Ausgabepreis und einer Bonuszahlung in Höhe von acht Prozent zurückbezahlt. Befindet sich der Aktienkurs an diesem Tag unterhalb des Startwertes, aber oberhalb des Ertragszahlungslevels von 60  Prozent, so gelangt nur die Bonuszahlung zur Auszahlung und die Laufzeit des Zertifikates verlängert sich zumindest um ein weiteres Jahr. An den nächsten, ebenfalls im Jahresabstand angesetzten Beobachtungstagen, wird die gleiche Vorgangsweise angewendet. Wenn die Aktie an einem der Bewertungstage unterhalb des Ertragszahlungslevels notiert, dann entfällt die Bonuszahlung für das vorangegangene Laufzeitjahr. Die entgangene Bonuszahlung wird allerdings nachgereicht, wenn der Aktienkurs an einem der nachfolgenden Bewertungstage wieder oberhalb von 60 Prozent des Startwertes notiert. Wird das Zertifikat nicht vorzeitig getilgt, dann erhalten Anleger auch dann ihren vollständigen Kapitaleinsatz und – sofern erforderlich – die ausständigen Bonuszahlungen gutgeschrieben, wenn der Aktienkurs am 23.6.16 auf oder oberhalb der Barriere notiert. Weist der Aktienkurs an diesem Tag ein größeres Minus als 40 Prozent auf, so erfolgt die Tilgung des Zertifikates durch die Lieferung einer entsprechenden Anzahl von Deutsche Bank-Aktien.

Das HVB-Memory Express-Zertifikat auf die Deutsche Bank-Aktie, ISIN: DE000HVB08J8, maximale Laufzeit bis 30.6.16 kann noch bis 22.5.13. mit 1.000 Euro plus 1,5% AGA gezeichnet werden.    

ZertifikateReport-Fazit: Das Memory Express-Zertifikat auf die Deutsche Bank-Aktie spricht Rendite orientierte Anleger mit erhöhter Risikobereitschaft an. Der Maximalertrag wird bereits dann erzielt, wenn sich der Kurs der Deutsche Bank-Aktie am Laufzeitende des Zertifikates auf oder oberhalb der bei 60 Prozent des Startwertes angesiedelten Barriere befindet.

Walter Kozubek ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.
Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.