I/O 2013: Die große Google-Show steht kurz bevor

14. Mai 2013, 18:09
13 Postings

Monster-Keynote am Mittwoch - 6.000 TeilnehmerInnen bei zentralem Google-Event des Jahres

Zum mittlerweile sechsten Mal ruft der Softwarehersteller Google zur I/O-Konferenz nach San Francisco. Rund  6.000 TeilnehmerInnen werden dabei zwischen Mittwoch und Freitag im Moscone Center West erwartet. Und wie schon im letzten Jahr könnte das Interesse an der Veranstaltung kaum größer sein: Die mit 900 US-Dollar zu Buche schlagenden Tickets waren innerhalb weniger Minuten ausverkauft.

Keynote

Eröffnet wird die Google I/O 2013 am Mittwoch 9:00 Ortszeit (Österreich: 18:00) mit einer wahren Monster-Keynote: Exakt zwei Stunden und 35 Minuten lang will das Unternehmen Neuigkeiten regnen lassen, all dies übrigens als Live-Stream bei Youtube in die weite Welt hinausgetragen. Wer sich für Google, Android und Chrome (OS) interessiert, kann dieses Spektakel als auch bequem von zuhause aus mitverfolgen.

Vergleiche

Die Erfahrung der Vorjahres zeigt, dass Google bei seinen Keynotes nicht nur ein ordentliches Neuigkeiten-Tempo vorlegt, sondern auch schon mal zu spektakulären Demos greift. Auch wenn Google gut beraten wäre, gar nicht erst zu versuchen, die Google-Glass-Präsentation des Vorjahres, bei der mehrere Google-MitarbeiterInnen live aus einem Zeppelin gesprungen sind und all das per Google Hangout direkt in die Konferenzhallen gestreamt wurde, zu toppen.

Spekulationen

Was es in der Keynote an Neuem zu sehen geben wird, ist derzeit natürlich noch geheim, klar ist jedenfalls: Es könnte eine ganze Menge werden. Dies nicht zuletzt, da sich Google in den letzten Wochen auffallend mit großen Neuerungen zurückgehalten hat. Android 4.3, (zumindest) ein neues oder überarbeitetes Nexus-Gerät sowie die eine oder andere Überraschung können als fix angenommen werden. Was es sonst noch geben könnte, haben wir schon vor einigen Tagen in einer ausführlichen Vorschau thematisiert, insofern sei nur kurz auf den diesbezüglichen Artikel verwiesen.

Programm

Was dann folgt sind drei Tage an Vorträgen, Code-Labs und Rahmenveranstaltungen. Ein Blick auf das Programm offenbart dabei ein durchaus interessantes Detail: Die meisten "Sessions" gelten dieses Jahr nämlich  dem Themenkomplex Chrome / Chrome OS und den neuen Packaged Apps, die den Browser zur mächtigen Anwendungsplattform mutieren lassen sollen.

Android

Eine kaum geringere Anzahl an Vorträgen widmet sich dem mobilen Betriebssystem Android. Weitere "heiße" Themen sind Google+, Google Maps, Youtube und natürlich die Datenbrille "Glass". Dazu kommen noch Tracks zu weniger oft in der Öffentlichkeit stehenden - aber nicht minder wichtigen - Themenkomplexen wie die Google Cloud Platform oder die Werbeplattform Google Ads.

Sandbox

Zudem werden auf der I/O wie immer zahlreiche Stände vertreten sein, allen voran sind solche "Developer Sandboxes" für Google Glass, Chrome und Android vorgesehen. Aber auch andere Unternehmen präsentieren sich wieder auf der Entwicklungskonferenz, 120 an der Zahl sind es heuer, darunter etwa Adobe und Intel oder auch Netflix und Spotify.

Extended

Wer - wie die meisten - kein Ticket für die I/O erheischen konnte, kann übrigens nicht nur die Keynote sondern auch einen Teil der Sessions live mitverfolgen. Wer dies lieber gemeinsam mit anderen tut, kann sich einem der weltweit mittlerweile mehr als 450 geplanten "I/O Extended"-Events anschließen. Einer davon wird von der lokalen Google Developer Group in Wien veranstaltet, und findet im "The Hub" statt.

Rahmenprogramm

Zu all dem erwähnten kommt ein gewohnt buntes Rahmenprogramm, so sind heuer etwa diverse Events rund um das Spiel "Ingress" von Googles "Niantic Labs" geplant. Und dann wäre da natürlich noch die am Mittwoch abend (Ortszeit) angesetzte "After Hours"-Party, die in den letzten Jahren mit einer beeindruckenden Fülle an Robotern, Gadgets und Live-Acts die Anwesenden unterhalten hat. Was hier dieses Jahr konkret geplant ist, hält Google aber ebenfalls noch geheim.

Mit dabei

Der WebStandard ist bereits vor Ort und wird laufend von der Google I/O berichten. Ein erster Artikel zur Keynote sollte am Mittwoch bereits knapp nach deren Start (also: 18:00 MESZ) verfügbar sein, und wird dann in Folge laufend aktualisiert. Wer will kann also die Geschehnisse ab diesem Zeitpunkt live auf derStandard.at mitkommentieren - und erste Einschätzungen mit der Community teilen. (Andreas Proschofsky aus San Francisco, derStandard.at, 14.05.13)

  • Bald kann es losgehen: Die Google I/O 2013 startet am Mittwoch.
    foto: andreas proschofsky / derstandard.at

    Bald kann es losgehen: Die Google I/O 2013 startet am Mittwoch.

Share if you care.