Ben Gernon gewinnt Young Conductors Award

12. Mai 2013, 19:42
posten

Der Brite setzte sich gegen den Chinesen Yu Lu und den Spanier Antonio Mendez durch

Salzburg - Zum vierten Mal haben die Salzburger Festspiele den "Young Conductors Award" vergeben - der Sieger 2013 heißt Ben Gernon und kommt aus England. Der 23-jährige Nachwuchs-Dirigent hat sich im Finale an diesem Wochenende in Salzburg gegen den 23-jährigen Chinesen Yu Lu und den 29-jährigen Spanier Antonio Mendez durchgesetzt und bekommt 15.000 Euro Preisgeld. Außerdem wird Gernon das "Preisträgerkonzert" am 17. August mit dem Gustav Mahler Jugendorchester im Rahmen der Festspiele leiten.

Der 23-jährige Brite Ben Gernon studierte Tuba und Dirigieren an der "Guildhall School of Music and Drama". 2012 wurde er Zweitplatzierter bei der "Donatella Flick LSO Conducting Competition". Derzeit ist er Chefdirigent des Southwark Youth Orchestra. Außerdem assistierte er Gustavo Dudamel mit dem Los Angeles Philharmonic Orchestra.

Die Auswahl

Die drei Finalisten hatten je ein Konzert am 10., 11. und 12. Mai zu dirigieren. Ben Gernon leitete die Camerata Salzburg mit der Pianistin Sophie Pacini und Werken von Peter Maxwell Davies, Mozart und Beethoven. Lu Yu dirigierte das Mozarteumorchester Salzburg mit der Geigerin Vilde Frang. Auf dem Programm standen Stücke von Jonathan Harvey, Mozart und Schubert. Das letzte Konzert am Sonntagvormittag gestaltete Antonio Mendez mit dem Klarinettisten Sebastian Manz und dem Münchner Rundfunkorchester. Gegeben wurde Musik von James MacMillan, Mozart, Mendelssohn.

Insgesamt sind bei diesem vom Lebensmittelkonzern Nestle gesponserten Dirigenten-Wettbewerb 82 junge Musiker angetreten, die in Vorausscheidungen zuerst auf 16, dann auf drei Finalisten reduziert worden waren. Die internationale Jury bestand aus zehn Musikmanagern und Musikern. "Die drei Konzerte waren auf sehr hohem Niveau. Die Jury hat sich schnell und eindeutig für Ben Gernon ausgesprochen. Seine große Musikalität und sein besonderer Kontakt zum Orchester haben uns überzeugt", erklärte Dirigent und Jury-Leiter Ingo Metzmacher in einer Aussendung der Festspiele. (APA/red, derStandard.at, 12. 5. 2013)

Share if you care.