Soros: Entspannung bei Italiens Kreditaufnahme nur kurzlebig

12. Mai 2013, 19:04
1 Posting

Rom - US-Starinvestor George Soros hat sich skeptisch über die Aussichten für Italiens Kreditzinsen an den internationalen Finanzmärkten geäußert. Solange die fundamentalen Probleme in der Euro-Zone weiter bestünden, werde die derzeitige Entspannung nicht lange anhalten, wurde Soros am Sonntag von der Zeitung "La Stampa" zitiert.

Gestützt durch Garantien der Europäischen Zentralbank und die Geldschwemme aus Japan sind die Zinskosten für Italien in jüngster Vergangenheit deutlich gesunken. So fielen die Renditen für zehnjährige Anleihen unter die Vier-Prozent-Marke. (APA, 12.5.2013)

Share if you care.