SPÖ bietet Grünen Position der Landeshauptfrau an

12. Mai 2013, 12:45
167 Postings

Grüne reserviert: "Wollen uns auf breite Koalition mit SPÖ und ÖVP konzentrieren"

Salzburg - Die Koalitionsfindung in Salzburg geht weiter: Die Salzburger SPÖ bietet den Gewinnern der Landtagswahl vom vergangenen Sonntag, den Grünen, eine Koalition an, bei der Grünen-Chefin Astrid Rössler die Position der Landeshauptfrau bekleiden soll. Die dritte Partei im Bunde für eine Landtagsmehrheit soll das Team Stronach sein. Das sagte der Salzburger SPÖ-Chef Walter Steidl zur Tageszeitung "Österreich".

Im APA-Gespräch bestätigte Steidl dieses Angebot an die Grünen: "Ich bin gefragt worden, ob das für uns eine Option wäre. Und ich denke, warum sollten wir der ÖVP die Initiative überlassen? Eine Überlegung wäre dieses Koalitionsmodell durchaus", so Steidl.

Hauptziel der SPÖ sei aber nach wie vor eine Koalition mit den Grünen und der ÖVP. Aber: Der Vertreter der stärksten Partei, in diesem Fall ÖVP-Chef Wilfried Haslauer, hätte nicht automatisch das Recht auf den Landeshauptmann, sagte Steidl. Der neue SPÖ-Chef schloss für sich persönlich aber aus, Landeshauptmann zu werden.

Grüne: Breite Koalition gewünscht

Die Grünen gaben sich gegenüber dem SPÖ-Angebot ausgesprochen reserviert. Fraktionsführer Cyriak Schwaighofer sagte zur APA: "Es ist und bleibt unser erklärtes Ziel, eine breite Koalition mit ÖVP und SPÖ einzugehen. In den vergangenen Jahren sind derart viele Reformen einfach liegen geblieben. Daher brauchen wir eine breite Arbeitsbasis, um das alles nachzuholen und aufzuarbeiten. Erst wenn diese gemeinsame Arbeitsgrundlage der drei stärksten Parteien im Land Salzburg scheitern sollte, dann werden wir über das aktuelle SPÖ-Angebot nachdenken", so Schwaighofer. (APA, 12.5.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die SPÖ könnte sich in Salzburg auch vorstellen Astrid Rössler zur Landeshauptfrau zu wählen.

Share if you care.