Auf dem Golan verschleppte UN-Beobachter wieder frei

12. Mai 2013, 09:58
43 Postings

Philippinische Soldaten wurden nach Israel gebracht

Damaskus/Manila - Vier auf den syrischen Golanhöhen entführte philippinische UN-Beobachter sind wieder frei. Dies teilte der philippinische Außenminister am Sonntag mit und kündigte eine Erklärung im Laufe des Tages an. Dem Sender Al-Jazeera zufolge wurden die Verschleppten nach Israel gebracht. Die Angehörigen der UN-Friedenstruppe waren in der abgelaufenen Woche an der Waffenstillstandslinie zu den von Israel besetzten Golanhöhen von syrische Rebellen gefangengenommen worden.

Die Rebellen-Gruppe Jarmuk-Märtyrer erklärte, die vier seien "zu ihrer eigenen Sicherheit" in Gewahrsam genommen worden. Im März wurden von der Gruppe 21 Angehörige der UN-Truppe drei Tage lang festgehalten. Die Friedenstruppe ist seit 1974 in der Region aktiv, um einen Waffenstillstand zwischen Israel und Syrien zu überwachen. Auch andere Länder wie Österreich oder Indien stellen dafür Soldaten. (APA/Reuters, 12.5.2013)

Share if you care.