Finnland gewinnt Schlager gegen Russland

10. Mai 2013, 23:05
12 Postings

Damit vor Spiel gegen Österreich Tabellenführer der Gruppe H

Finnland hat bei der Eishockey-WM dank seiner Einser-Linie den Schlager der Helsinki-Gruppe gegen Titelverteidiger Russland für sich entschieden. Petri Kontiola mit zwei Treffern und Juhamatti Aaltonen erzielten die Treffer beim 3:2-Erfolg des WM-Gastgebers, der am Samstag (15.15 Uhr/live ORF eins) nächster Gegner der Österreicher ist.

Das Suomi-Team übernahm damit auch die Tabellenführung der Helsinki-Gruppe. Für die Russen war es die zweite Niederlage in Folge, der Weltmeister war am Vortag sensationell Frankreich unterlegen.

Rund 13.000 Zuschauer in der Hartwall-Arena erlebten einen heißen Kampf der beiden Eishockey-Großmächte. Kontiola brachte die Finnen zweimal in Führung (4., 28.), Aaltonen erhöhte auf 3:1 (37./PP). Die Einser-Linie mit Kontiola (5 Tore), Aaltonen (3) und Janne Pesonen (2) bewies einmal mehr ihre Torgefährlichkeit, das Trio hat 10 der 13 finnischen Treffer erzielt.

Bei der Sbornaja ist ein Duo kaum zu halten. Alexander Radulow gelang im Powerplay nach Vorarbeit von Ilja Kowaltschuk der zwischenzeitliche Ausgleich (24.), Kowaltschuk machte die Partie noch einmal spannend (59.). Der Stürmerstar der New Jersey Devils, der mit sechs Treffern die Torschützenliste anführt, und Radulow (3) haben damit die Hälfte der russischen Treffer erzielt. In den Schlusssekunden erhielt Kowaltschuk noch eine Spieldauer-Disziplinarstrafe.

Gruppe S bringt Favoritensiege

Die Freitagspiele in der Stockholm-Gruppe der Eishockey-WM haben Favoritensiege gebracht. Kanada zog mit einem 4:1 (2:0,1:0,1:1) gegen Weißrussland, dem vierten Sieg im fünften Match, als erstes Team bereits ins Viertelfinale ein. Tschechien gab sich gegen Slowenien keine Blöße und gewann mit 4:2 (2:2,0:0,2:0). Die Slowenen hatten 2:1 geführt, blieben aber schließlich weiterhin sieglos (1 Punkt). Auch Dänemark (3 Punkte) befindet sich noch in Abstiegsgefahr. (APA, 10.5.2013)

Gruppe H:

Russland - Finnland 2:3 (0:1,1:2,1:0). Tore: Radulow (24./PP), Kowaltschuk (59.) bzw. Kontiola (4., 28.), Aaltonen (37./PP).

Slowakei - Österreich 1:2 n.P. (1:0,0:1,0:0/0:0,0:1). Tore: Surovy (10.) bzw. Unterluggauer (34.), Vanek (entscheidender Penalty)

Gruppe S:

Slowenien - Tschechien 2:4 (2:2,0:0,0:2). Tore: Sabolic (7./PP), Ticar (12.) bzw. Koukal (6./PP), Hudler (20./PP), Michalek (46.), Novotny (56./PP).

Weißrussland - Kanada 1:4 (0:2,0:1,1:1). Tore: Jefimenko (56.) bzw. O'Reilly (12.), Ladd (17./PP), Stamkos (26./PP), Giroux (43./PP)

Tabellen

Share if you care.