12 Jahresbestleistungen in Doha

10. Mai 2013, 21:55
5 Postings

Reese zeigte im Frauen-Weitsprung weitesten Sprung seit 9 Jahren - Rudisha schafft "Revanche" über 800m

Mit zwölf Jahresweltbestleistungen ist die Diamond League der Leichtathletik in Doha in ihre vierte Saison gestartet. Für die wohl beste Leistung sorgte Weitspringerin Brittney Reese, die mit 7,25 m die größte Weite seit knapp neun Jahren sprang. Nur elf Athletinnen sind bisher später gelandet als die 26-jährige Olympiasiegerin aus Mississippi, die 2009 in Berlin und 2011 in Daegu auch den WM-Titel gewann. Reese siegte knapp vor der Nigerianerin Blessing Okagbare, die mit 7,14 m einen Landesrekord aufstellte.

Ebenfalls eine herausragende Leistung zeigte im Kugelstoßen Ryan Whiting (USA) mit 22,28 m. Mit den Olympiasiegern David Rudisha (800 m) und Shelly-Ann Fraser-Pryce (200 m) wurden auch zwei der Topstars des Meetings ihrer Favoritenrolle gerecht. Weltrekordhalter und Olympiasieger Rudisha siegte in 1:43,87 Minuten vor Mohammed Aman aus Äthiopien. Der Kenianer revanchierte sich damit bei erstbester Gelegenheit für Platz zwei hinter Aman im vergangenen August in Zürich, Rudishas einzige Niederlage in den letzten drei Jahren.

Allyson Felix, dreifache Olympiasiegerin von London, kassierte über 400 m bei ihrem elften Auftritt im Emirat am persischen Golf die erste Niederlage. Die 200-m-Spezialistin aus den USA war das Rennen über die Bahnrunde zu schnell angegangen und musste auf der Zielgeraden Amantle Montsho aus Botswana den Vortritt lassen. Die 400-m-Weltmeisterin von 2011 blieb mit 49,88 Sekunden als erste Athletin in dieser Saison unter 50 Sekunden. Den Sprint über 100 m der Männer gewann Justin Gatlin. In Abwesenheit von Usain Bolt, Yohan Blake und Tyson Gay wiederholte der US-Amerikaner in 9,97 Sekunden seinen Triumph aus dem Vorjahr. (APA, 10.5.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Diamond League Saison 2013 startete in Doha

Share if you care.