Wiggins in Schwierigkeiten, Rosa wechselt die Schultern

10. Mai 2013, 20:57
14 Postings

Britischer Topfavorit stürzt auf siebenter Etappe, Spanier Intxausti neuer Führender

Pescara - Topfavorit Bradley Wiggins aus Großbritannien hat auf der siebenten Etappe des 96. Giro d'Italia erneut wertvolle Zeit eingebüßt. Der letztjährigeTour-Sieger vom Team Sky kam auf der letzten Abfahrt der siebten Etappe über 177 km von Marina di San Salvo nach Pescara auf nasser Strecke zu Fall und erreichte das Ziel erst 2:31 Minuten nach Tagessieger Adam Hansen (Lotto-Belisol). Damit rutschte Wiggins, der die Fahrt nach seinem Sturz extrem vorsichtig fortgesetzt hatte, in der Gesamtwertung einen Tag vor dem ersten Einzelzeitfahren mit 1:32 Minuten Rückstand auf die Spitze vom sechsten auf den 23. Platz ab.

Der Australier Hansen feierte einen Tag vor seinem 32. Geburtstag als Ausreißer seinen ersten Etappenerfolg bei der Italien-Rundfahrt, Zweiter wurde mit 1:07 Minuten Rückstand Enrico Battaglin (Italien/Bardiani Valvole), der die vierte Etappe gewonnen hatte. Auch Vincenzo Nibali (Astana) durfte sich als neuer Gesamt-Zweiter (5 Sekunden zurück) wie ein Gewinner fühlen. Auch der Italiener musste zu Boden, schaffte aber noch den Sprung in die Verfolgergruppe hinter Hansen, zu der auch dessen Landsmann Cadel Evans (Gesamt-Sechster) gehörte.

Das Rosa Trikot des Gesamtführenden übernahm der Spanier Benat Intxausti (Movistar), der ebenfalls in der ersten Verfolgergruppe ins Ziel kam und damit Luca Paolini (Italien/Katjuscha) ablöste. Auf Platz drei liegt mit Vorjahressieger Ryder Hesjedal (Kanada/Garmin/8 Sekunden) ein Mitfavorit. Paolini hatte das Klassement seit seinem Tageserfolg auf dem dritten Teilstück angeführt, am Freitag musste er auf den letzten Kilometern aber abreißen lassen.

Am Samstag steht auf der achten Etappe das Einzelzeitfahren über 54,8 km von Gabicce Mare nach Saltara auf dem Programm, Zeitfahr-Olympiasieger Wiggins wird da seine Karten schon auf den Tisch legen müssen. (sid/APA/red - 10.5. 2013)

Ergebnisse des Giro d'Italia vom Freitag:

7. Etappe (San Salvo - Pescara/177 km): 1. Adam Hansen (AUS) Lotto 4:35:49 Stunden - 2. Enrico Battaglin (ITA) Bardiani Valvole +1:07 Minuten - 3. Danilo Di Luca (ITA) Vini Fantini - 4. Mauro Santambrogio (ITA) Vini Fantini - 5. Damiano Caruso (ITA) Cannondale - 6. Cadel Evans (AUS) BMC - 7. Stefano Pirazzi (ITA) Bardiani - 8. Arnold Jeannesson (FRA) FDJ - 9. Pieter Weening (NED) Orica - 10. Ryder Hesjedal (CAN) Garmin. Weiter: 14. Benat Intxausti (ESP) Movistar, alle gleiche Zeit - 55. Bradley Wiggins (GBR) Sky 2:31

Gesamtwertung: 1. Intxausti 28:30:04 - 2. Vincenzo Nibali (ITA) Astana) 0:05 Minuten zurück - 3. Ryder Hesjedal (CAN) Garmin) 0:08 - 4. Caruso 0:10 - 5. Santambrogio 0:13 - 6. Evans 0:16 - 7. Robert Gesink (NED) Blanco 0:19 - 8. Ivan Santaromita (ITA) BMC 0:28 - 9. Weening 0:29 - 10. Robert Kiserlovski (CRO) RadioShack 0:34. Weiter: 15. Luca Paolini (ITA) Katjuscha 0:58 - 23. Wiggins 1:32

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bradley Wiggins hatte mit den Verhältnissen zu kämpfen.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Für ihn verlief der Tag vergnüglicher: Benat Elorriaga Intxausti, der neue Mann in Rosa.

Share if you care.