TV-Programm für Samstag, 11. Mai

10. Mai 2013, 18:03
posten

Oktofokus: Grenzpegel – Woher die Musik spielt, Wir sind Kaiser, Neustart in Genua, Paper Moon, Donnie Darko, New York Memories, Der Untergang

16.45 MAGAZIN

Metropolis 1) Metropolenreport: Rotterdam. 2) Amélie Nothombs neuer Roman So etwas wie ein Leben. 3) Architekt Norman Foster zeigt seine Lieblingskunst. 4) Musiker James Blake im Gespräch. 5) Kulturkrieger im Gazastreifen. 6) Im Atelier bei Norbert Bisky. 7) Disabled Theater – Darf man das? Bis 17.35, Arte

17.30 MAGAZIN

Bürgeranwalt Peter Resetarits mit: 1) Kein Zuschuss für blinde Schülerin. 2) Schiffsfonds – gesunkene Veranlagungsziele. Bis 18.20, ORF 2

18.20 DOKUMENTATION

Dokupedia: Ausgesetzt in der Wildnis – In den Sümpfen Louisianas Abenteurer Bear Grylls zeigt, wie man auch in Extremsituationen am Leben bleibt. Bis 19.20, ATV

20.00 ANSICHTEN

Oktofokus: Grenzpegel – Woher die Musik spielt Die Musiker Vlado Dzihan (dZihan & Kamien), Fatima Spar (Fatima Spar & The Freedom Fries), Stani Vana (!DelaDap), Lakis Jordanopoulos (Lakis & Achwach), Hakan Gürses, Karuan und Slavko Ninic (Wiener Tschuschenkapelle) über (musikalische) Identitäten, Produktionsbedingungen und den Begriff "Migration". Bis 22.00, Okto

20.15 SHOW

Wir sind Kaiser Weil es Frühling ist und überall singt und zwitschert, lädt der Kaiser (Robert Palfrader) allerlei Musikantenvolk: Petra Frey bringt die Kaiserhymne dar, außerdem geben sich Silbermond, Moneyboy, Thomas Quasthoff und die "Steirische Streich"  die Ehre. Bis 21.50, ORF 1

20.15 FAMILIENDRAMA

Neustart in Genua (Genova, GB/I 2008, Michael Winterbottom) Colin Firth wagt als trauernder Witwer mit seinen Töchtern einen Neuanfang in Italien. Einfühlsam ohne Kitsch. Bis 22.05, Servus TV

22.05 ROADMOVIE

Paper Moon (USA 1973, Peter Bogdanovich) Im Kansas der wirtschaftsdepressiven 1930er-Jahre schlägt sich ein ungewöhnliches Gaunerpärchen durchs Leben: Ryan O'Neal und die damals neunjährige Tatum O'Neal. Schöne Schwarz-Weiß-Fotografie von Laszlo Kovacs und Thirties-Soundtrack bereiten Freude. Bis 0.00, Servus TV

22.10 DRAMA

Donnie Darko (USA 2000, Richard Kelly) Einer der großen Independent-Erfolge: In Richard Kellys verschrobenem Coming-of-Age-Drama wird Jake Gyllenhaal von einem Hasen vor einer Katastrophe gewarnt. Bis 0.00, ZDF Kultur

22.30 DOKUMENTATION

New York Memories (D 2010, Rosa von Praunheim) Rosa von Praunheim trifft Freunde und einstige Nachbarn in jener Stadt, in der er den "geilsten Sex mit Bodybuildern und Andy Warhols Superstars"  hatte. Bis 0.00, Phoenix

23.45 KEUCH, KRÄCHZ

Der Untergang (D 2004, Oliver Hirschbiegel) Die letzten Tage Hitlers mit einer keuchend-krächzenden Performance von Bruno Ganz. Vielgelobt, aber auch harsch kritisiert – von Theatermacher Peter Zadek etwa: Hirschbiegel hätte mit seinem "opportunistischen, widerlichen Streifen die Verlogenheit – nein, die Coolheit – seines Publikums genau getroffen". Bis 2.10, ARD

0.20 JAMES BOND

Der Mann mit dem goldenen Colt (The Man with the Golden Gun, GB 1974, Guy Hamilton) Der smarte Geheimagent mit der Lizenz zum Töten (Roger Moore) kämpft hier im Fernen Osten gegen einen – wie immer – übermächtigen Gangster, der – wie immer – die Herrschaft über die Welt mit einer eigenwilligen Erfindung erlangen will. Reizvoll sind Christopher Lee als Bonds verbrecherischer Antipode und ein Diamant im Nabel einer Bauchtänzerin. Bis 2.20, ZDF

0.25 NICHT JAMES BOND

OSS 117 – Der Spion, der sich liebte (Le Caire nid d'espions, F 2006, Michel ­Hazanavicius) Was Hazanavicius und Jean Dujardin so trieben, bevor sie mit The Artist den Oscar gewannen: Selbstgefälliger und schwer rassistischer Geheimagenten soll im nahen Osten für Frieden sorgen. So lustig wie politisch unkorrekt. Bis 1.55, MDR (Andrea Heinz, DER STANDARD, 11./12.5.2013)

Share if you care.